Neue MyFritzApp vereinfacht Starten von FritzOS-Updates im Netzwerk

Nadine Dressler, 14.10.2022 19:08 Uhr
Der Internet-Spezialist AVM hat eine neue Version für die MyFritzApp für iOS veröffentlicht. Mit dem Update startet eine neue Funktion, mit der ein FritzOS-Update einfach mit einem Klick direkt aus der Nachrichten-Übersicht gestartet werden kann. Wer die MyFritzApp für die FritzBox-Netzwerkverwaltung mit einem iPhone oder iPad nutzt, bekommt jetzt ein interessantes Funktions-Update. Die neue App-Version trägt die Nummer 2.7.0 und dient vor allem der Stabilitätsverbesserung sowie der Fehlerbehebung - zudem gibt es zwei neue Funktionen. Die Neuerungen sind allerdings im Grunde zweigeteilt - die erste Neuerung startet für alle Nutzer, die zweite nur in Verbindung mit der Vorschau-Version FritzOS 7.39.

Alle Nutzer profitieren ab sofort von einer vereinfachten Option, um direkt Updates aus der App heraus auszuführen. Das wird die Aktualisierung von Geräten im Netzwerk über das iPhone deutlich erleichtern, da sich Nutzer nicht mehr länger in der App durchklicken müssen, bis sie zu einem angebotenen Update kommen. Sobald ein Update verfügbar ist, wird es in der iOS-App in den Benachrichtigungen angezeigt und kann von dort gestartet werden.


Laut AVM gibt es mit jeder Aktualisierung auch sicherheitsrelevante Änderungen, daher wird das Update allen Nutzern empfohlen. Die neue Version steht ab sofort als Aktualisierung oder als Download über den iOS App-Store bereit. Die Release Notes bestehen nur aus wenigen Punkten, wir haben sie am Ende dieses Beitrags mit angefügt.

Was kann die MyFritzApp?

Die MyFritzApp dient für den Zugriff auf die FritzBox zu Hause und unterwegs. In der App kann man sich zum Beispiel über eingehende Anrufe informieren und Sprachnachrichten abhören. Zudem besteht Zugriff zu Daten, die auf der FritzBox gespeichert wurden, wie beispielsweise Fotos.

Die neue Version der MyFritzApp steht ab sofort als Aktualisierung oder als Download über den App Store bereit. Die Aktualisierung wird allen Nutzern empfohlen. Mindestvoraussetzung für die App ist iOS 10 oder neuer. Für das Fritz-Netzwerk werden einige Funktionen nur unterstützt, wenn die angeschlossenen FritzBoxen mindestens FritzOS 7.10 nutzen; generell läuft die Verbindung ab FritzOS 6.50. Um unterwegs sämtliche Funktionen nutzen zu können, muss die FritzBox an einen Internetanschluss mit einer öffentlichen IPv4-Adresse angeschlossen sein.

Neue Funktionen und Änderungen

  • FritzOS-Update kann direkt unter "Nachrichten" gestartet werden
  • Darstellung von mehreren verbundenen WLAN-Bändern unter "Heimnetz und Mesh" (ab Fritz Labor-Version 7.39)

AVM bittet Nutzer seiner Apps, ihnen Feedback zur Anwendung zu senden, um die Apps weiter zu verbessern. Auch Verbesserungsvorschläge und Funktionswünsche sind immer gern gesehen.
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies