Tom Cruise will Film auf der Internationalen Raumstation drehen

Witold Pryjda, 11.10.2022 11:02 Uhr 3 Kommentare
Selbst im Alter von 60 Jahren ist Tom Cruise an der Spitze von Hollywood zu finden, zuletzt feierte er mit der Fortsetzung seines Blockbusters Top Gun einen riesigen Erfolg. Auch sein nächstes Projekt will hoch hinaus bzw. höher als je zuvor, nämlich in den Weltraum - wortwörtlich. Tom Cruise ist sicherlich nicht unumstritten, das liegt vor allem daran, dass er Aushängeschild der Scientology-Sekte ist. Doch an seiner Zugkraft im Kino kann man nicht zweifeln, ebenso genießt er enormen Respekt, weil er nach wie vor möglichst alle seine Stunts selbst macht - sehr zum Missfallen und Horror der an der Filmproduktion beteiligten Versicherungsgesellschaften.

Sein nächstes Projekt dürfte bei letzteren für regelrechte Panikattacken sorgen, denn Cruise plant, einen Film im Weltraum zu drehen. Und damit sind nicht etwa Computer-Effekte und Parabelflüge im "Kotzbomber" gemeint, sondern der echte Weltraum. Konkret will Cruise samt (kleinem) Team zur International Space Station (ISS) fliegen, um den Film bzw. Teile davon an Bord der Raumstation zu drehen.

Top Gun: Maverick - Finaler Trailer zum Actionfilm mit Tom Cruise
videoplayer

Projekt schon länger geplant

Die Idee ist allerdings nicht ganz neu, denn Cruise wollte das oder ein ähnliches Projekt bereits 2020 auf den Weg bringen. Dieses wanderte aber wegen des Ausbruchs der Pandemie in die Schublade zurück. Dort hat Cruise es aber vor Kurzem wieder hervorgeholt und konnte Doug Liman, den Regisseur von Die Bourne Identität, davon überzeugen.

Die beiden haben sich damit an die Universal Filmed Entertainment Group (UFEG) gewandt und waren offenbar erfolgreich: Denn gegenüber BBC News sagte UFEG-Chefin Donna Langley vor Kurzem: "Ich glaube, Tom Cruise bringt uns ins All, er bringt die Welt ins All." Freilich kann Langley hier keine Ankündigung wie bei einem "irdischen" Film machen, denn so etwas birgt natürlich deutlich mehr Organisationsbedarf: "Das ist der Plan. Wir haben ein großartiges Projekt mit Tom in der Entwicklung. Wir wollen mit einer Rakete zur Raumstation fliegen und dort drehen", so Langley.

Die Studio-Chefin verriet auch, dass der Großteil des Filmes auf der Erde spielen wird, der Held - also Cruise - dann aber zur ISS fliegt, um "den Tag zu retten". Dabei soll der Schauspieler nicht nur auf der ISS drehen, sondern auch "der erste Zivilist sein, der einen Weltraumspaziergang außerhalb der Raumstation macht".

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
ISS NASA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies