X

Google Pixel 7 (Pro):
Alle Details zu den neuen Android-Flaggschiffen

Google stellt am heutigen Donnerstag seine neue Pixel 7-Se­rie vor. Wir ha­ben jetzt nach di­ver­sen Leaks auch das kom­plet­te of­fi­ziel­le Da­ten­blatt vor­lie­gen, sodass man sich vor­ab ein Bild vom neu­en Google Pi­xel 7 und Google Pi­xel 7 Pro ma­chen kann.
Google
04.10.2022  14:40 Uhr
Google will mit der Pixel 7-Serie offensichtlich in den Mainstream durchbrechen, weshalb man erneut zwei attraktive High-End-Smartphones liefert, die zwar im Hinblick auf die CPU-Leistung nicht unbedingt ganz mit den Spitzenmodellen von Samsung, Apple und Co mithalten können, dafür aber das wohl rundeste Android-Paket bieten, das derzeit erhältlich sein wird.
Google Pixel 7 Pro
Pixel 7 Pro: das beste, was Google derzeit zu bieten hat

Mega helles Display mit 120 Hertz und 2K-Auflösung

Das Google Pixel 7 Pro ist das Flaggschiff der neuen Modellreihe und entsprechend gut ausgestattet. Das Gerät bietet ein 6,7 Zoll (17,02 cm) großes 2K-Display mit 3120 x 1440 Pixeln, das eine maximale Helligkeit von bis zu 1500 Candela erreichen kann und auf Wunsch bis zu 120 Hertz Bildwiederholrate erreicht, um eine möglichst flüssige Darstellung aller Inhalte zu erzielen.

Google Pixel 7 Pro

Es handelt sich um ein pOLED-Panel mit einer Abdeckung aus Corning Gorilla Glass 7 (Victus), das an den Seiten leicht nach hinten abgerundet ist - das Panel selbst ist aber komplett flach gestaltet. Anders als mancher Konkurrent verzichtet Google also entgegen aller Befürchtungen darauf, den Anzeigebereich des Displays nach hinten zu wölben und so die Darstellung zu beeinträchtigen.

Der neue alte Tensor G2 sorgt für Vortrieb

Unter der Haube steckt natürlich der neue Google Tensor G2 SoC, welcher von Samsung mitentwickelt wurde und im vier Nanometer-Maßstab gefertigt wird. Der Chip soll anspruchsvolle Aufgaben mit ausreichender Leistung bewältigen, Google konzentriert sich nach eigenen Angaben darauf, den "Fokus auf wichtige Aufgaben, wie die Bildverbesserung und Aufgaben aus dem Bereich des maschinellen Lernens" zu behalten.

Google Pixel 7 Pro
Gesichtserkennung inklusive: beide Pixel 7-Modelle erkennen den Nutzer über die Frontkamera

Das Google Pixel 7 Pro hat grundsätzlich 12 Gigabyte LPDDR5X-Arbeitsspeicher verbaut und wird mit 128 oder 256 GB internem Flash-Speicher auf UFS-3.1-Basis ausgestattet. Eine Möglichkeit zur Speichererweiterung gibt es nicht. Google integriert übrigens wieder den Titan M2 Sicherheits-Chip, welcher auch schon im Pixel 6 für mehr Datensicherheit sorgen sollte.

Starke Kamera-Einheit mit optischem 5x-Zoom & KI-Zauberei

Die Kameras des Pixel 7 Pro erhalten ein ordentliches Upgrade. Google setzt auf eine 50-Megapixel-Kamera mit optischer Bildstabilisierung als Hauptkamera und stellt dieser eine Ultraweitwinkel-Kamera mit 12 Megapixeln und 125 Grad breitem Sichtfeld zur Seite. Die Zoom-Kamera bekommt jetzt einen 48-Megapixel-Sensor mit optischem 5-fach-Zoom und bis zu 30-facher digitaler Vergrößerung in hoher Qualität dank Super Res Zoom zur Seite gestellt. Auch dieser Sensor besitzt einen OIS. Die Frontkamera nutzt einen 10,8-Megapixel-Sensor mit festem Fokus und hat ein 93 Grad breites Sichtfeld.

Google Pixel 7 Pro
Die KI soll es richten: Pixel 7 Pro hat gleich zwei Bildstabilisatoren

Google will wie üblich die KI-Fähigkeiten seiner CPU und die entsprechende Software nutzen, um mit dem Pixel 7 Pro (und natürlich auch dem normalen Pixel 7) möglichst gute Bilder zu liefern. Die Geräte ermöglichen unter anderem, verschwommene Fotos nach der Aufnahme nachzuschärfen, Objekte mit dem Magic Eraser zu entfernen oder mit Live Translate Übersetzungen vorzunehmen.

Der Akku des Google Pixel 7 Pro ist 5000mAh groß und kann sowohl per USB-C-Kabel als auch mittels Wireless-Charging schnell geladen werden. Dank Extreme Battery Saver-Funktion soll das Gerät bis zu 72 Stunden Laufzeit bieten. Im Normalbetrieb hält das Pixel 7 Pro angeblich locker mehr als 27 Stunden durch. Das Gerät verfügt außerdem über zwei Stereolautsprecher und ist nach IP68 als wasser- und staubdicht zertifiziert. Auch eine sichere Anmeldung mittels Gesichtserkennung wird unterstützt.

Google Pixel 7: das günstigere Flaggschiff

Das Pixel 7 ist der günstigere Einstieg in Googles Smartphone-Oberklasse. Das Gerät bringt ein 6,32 Zoll (16,05 cm) großes gOLED-Panel mit, das mit 2400 x 1080 Pixeln arbeitet und maximal 90 Hertz Bildwiederholrate bietet. Es besitzt ebenfalls eine Abdeckung aus Corning Gorilla Glass 7 (Victus) und steckt wie das große Schwestermodell in einem Gehäuse mit Metallrahmen. Die maximale Helligkeit wird hier mit 1400 Candela angegeben.

Google Pixel 7

Auch hier tut der Google Tensor G2 seinen Dienst, er wird aber nur acht Gigabyte RAM bedienen, während der interne Flash-Speicher auch im Pixel 7 entweder 128 oder 256 GB groß ist. Bei den Kameras gleichen sich die beiden Geräte weitestgehend, es gibt jedoch keinen Zoom-Sensor.

Google Pixel 7
Das Pixel 7 bietet nur eine Dual-Kamera, die aber ebenfalls sehr leistungsstark sein soll

Auch das Pixel 7 hat also eine Hauptkamera mit 50 Megapixeln und optischem Bildstabilisator und eine Ultraweitwinkelkamera mit 12-Megapixel-Sensor und 106 Grad breitem Sichtfeld. Durch Super Res Zoom sollen hier hochqualitative Digital-Zoom-Fotos mit bis zu achtfacher Vergrößerung möglich sein. Die Frontkamera nutzt den gleichen 10,8-Megapixel-Sensor wie im Pro-Modell, bietet aber aufgrund des anderen Displays ein mit 97 Grad leicht breiteres Sichtfeld.

Beim Akku muss man aufgrund der geringeren Größe des Pixel 7 Abstriche hinnehmen, sodass der Stromspeicher hier "nur" 4355mAh bietet. Dennoch sollen in Tests durchschnittliche Laufzeiten von bis zu 31 Stunden erreicht worden sein. Per Extreme Battery Saver sind auch beim kleineren neuen Google-Smartphone bis zu 72 Stunden Laufzeit möglich. Das Pixel 7 ist nach IP68 als wasserdicht zertifiziert und bietet wie das größere Modell zwei Stereolautsprecher und die Möglichkeit zur sicheren Entsperrung mittels Gesichtserkennung.

Google wird das Pixel 7 und Pixel 7 Pro am 6. Oktober 2022 offiziell vorstellen. Die Vorbestellphase beginnt an diesem Tag, wobei schon eine Woche später, genauer gesagt am 13. Oktober 2022, die ersten Geräte bei den Kunden ankommen sollen. Das Pixel 7 kostet in Europa mindestens 649 Euro, während für das Pixel 7 Pro in der günstigsten Version wohl 899 Euro fällig werden. Ein Netzteil liegt den neuen Smartphones von Google übrigens nicht bei.

Technische Daten der neuen Google Pixel-Smartphones
Modell Pixel 7 Pixel 7 Pro
Betriebssystem Android 13
Display 6,32 Zoll, 2400 x 1080 Pixel, 1400 nits, 90 Hz, gOLED, Gorilla Glas 7 6,7 Zoll, 3120 x 1440 Pixel, 1500 nits, 120 Hz, pOLED, Gorilla Glas 7
Speicher 8 GB RAM, 128/256 GB Speicher 12 GB RAM, 128/256 GB Speicher
CPU Google Tensor G2
Hauptkamera Dual-Cam, Kamera 1: 50 MP, f/1.85, 82°, 1/1.3", OIS, Autofokus; Kamera 2: 12 MP, Ultraweitwinkel, f/2.2, 106°, 1/2.9", 8x Digitalzoom Triple-Cam, Kamera 1: 50 MP, f/1.85, 1/1.3", OIS, Autofokus, 82 FOV; Kamera 2: 12 MP, Ultraweitwinkel, f/2.2, 1/2.9", Autofokus, 125 FOV; Kamera 3: 48 MP, Teleobjektiv, f/3.5, 1/2.55", OIS, Autofokus, 30x Super Resolution Zoom, 4.8x opt. Zoom
Frontkamera 10,8 MP, f/2.2, 97°, 1/3,1" 10,8 MP, f/2.2, 93°, 1/3,1"
Kamera-Funktionen Nachtmodus, Blitz, Video (4K 2160p), Zeitlupe
Verbindungen 2G, 3G, 4G, 5G, Bluetooth 5.2, NFC, WLAN 802.11ax, USB-C, GPS
SIM Dual-SIM (Nano- und eSIM)
Sonstiges IP68, Stereo-Speaker, Gesichtserkennung
Maße 155,64 x 73,16 x 8,7 mm 162,9 x 76,55 x 8,9 mm
Gewicht 195,5 Gramm 212 Gramm
Akku 4355 mAh Li-Ion, kabelloses Laden;
bis zu 72 Stunden Laufzeit mit Extreme Battery Saver
5000 mAh Li-Ion, kabelloses Laden
bis zu 72 Stunden Laufzeit mit Extreme Battery Saver
Preis 649 Euro 899 Euro


Verwandte Themen
Android
☀ Tag- / 🌙 Nacht-Modus
Desktop-Version anzeigen
Impressum
Datenschutz
Cookies
© 2024 WinFuture