1&1-Netz verzögert sich durch Probleme bei Vodafone-Tochter

[o1] Revier-Engel am 02.10. 11:12
+2 -2
Und somit ist es eben doch kein 1&1-Netz, sondern nur ein Anbieter, der einen Infrastrukturbetreiber nutzt. Viel Tamtam um wenig Inhalt. Irgendwie normal bei 1&1.
[re:1] Stamfy am 02.10. 13:52
+ -
@Revier-Engel: Wobei auch die Telekom und O2 ihre Masten in Tochterfirmen ausgelagert haben - und diese dann auch an die ehemalige Konkurrenz vermieten. Ist auch deutlich sinnvoller wenn so ein Mast von möglichst vielen Antennen genutzt wird...
[re:2] Stefan1200 am 02.10. 15:30
+1 -
@Revier-Engel: Aber wenn 1&1 eigene Sende-/Empfangshardware auf einen bereits vorhandenen Mast schraubt, ist es doch trotzdem das Netz von 1&1?
[o2] c[A]rm[A] am 02.10. 15:47
+3 -1
Vodafone Monopol? Achwas..schließlich hat man doch früher extra Kabeldeutschland gespalten das es sowas nicht mehr gibt. lol.
[o3] Norbertwilde am 02.10. 16:42
+ -
Und wieder den Bock zum Gärtner gemacht. Schade eigentlich, denn wenn es fristgerecht geklappt hätte, würde es mehr Bewegung in den Mobilfunkmarkt bringen. Aber mit solchen Mogelpackungen wird das nichts.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies