Neues Akku-Problem? Samsung-Smartphones 'platzen' reihenweise

Roland Quandt, 29.09.2022 17:37 Uhr 20 Kommentare
Samsung könnte offenbar erneut ein Problem mit den Akkus seiner Smartphones haben, wobei sich dies nicht etwas durch spontane Explosionen äußerst, sondern "nur" durch allmähliches Aufquellen des Stromspeichers. Noch ist offen, wie weitverbreitet das Problem ist. Das Samsung Galaxy Note 7 machte einst vor allem durch einen Umstand auf sich aufmerksam. Es war das erste Smartphone, dessen Mitnahme in Flugzeugen gänzlich untersagt und oft sogar explizit beim Boarding erwähnt wurde. Durch Fehler in der Produktion kam es zu spontanen Akku-Explosionen, weshalb Samsung das Gerät letztlich sogar ganz vom Markt nehmen musste.



Das neue Akku-Problem bei Samsung-Geräten scheint sich weniger drastisch zu äußern. Laut dem britischen YouTuber Mrwhosetheboss, der als Tester von allerhand Gadgets mittlerweile ein Millionenpublikum bedient, konnte er bei einer Vielzahl von Samsung-Smartphones der letzten Jahre bei näherer Betrachtung feststellen, dass sich die Rückenabdeckung löste, weil die Akkus mittlerweile aufgequollen sind.

Auch jüngere Geräte betroffen

Dies betraf seinen Angaben zufolge diverse verschiedene Modelle, vom Samsung Galaxy Z Fold 2 aus dem Jahr 2020 bis zurück zum Galaxy S6, das bereits einige Jahre mehr auf dem Buckel hat. Insgesamt waren wohl rund 10 Geräte von dem Problem des aufquellenden Akkus betroffen, obwohl der Großteil der Modelle eher jüngeren Baujahrs ist und die auf den Akkus vermerkte Lebensdauer des Stromspeichers von mindestens fünf Jahren noch lange nicht erreicht ist.

Der YouTuber wandte sich mit dem Thema auch schon an andere YouTube-Persönlichkeiten, wobei man feststellte, dass das Problem der aufquellenden Samsung-Akkus auch bei einigen anderen auftrat. Noch ist allerdings offen, wie viele Geräte von dem möglichen Problem betroffen sind, was auch für die Ursachen gilt.

Gerade über letztere wird aber schon spekuliert. So ist davon die Rede, dass Samsung bestimmte Materialien verwendet haben könnte, die unter verschiedenen Voraussetzungen dafür sorgen, dass in den betroffenen Akkus Gas entsteht, das wiederum zum Aufquellen der Stromspeicher führen kann. Samsung hat bisher noch nicht auf das Thema reagiert, sondern sich lediglich alle betroffenen Geräte einschicken lassen, um sie in seinen eigenen Laboren genauer zu untersuchen.

Lange Lagerung und heißer Sommer als Auslöser?

Ein möglicher Grund dafür, dass die Akkus bei den Samsung-Smartphones des YouTubers so stark aufgequollen sind, liegt seinen Angaben zufolge darin, dass die Geräte über einen langen Zeitraum in ausgeschaltetem Zustand gelagert wurden, während zusätzlich in Großbritannien im Sommer dieses Jahres extrem hohe Temperaturen herrschten.

Siehe auch:
20 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Samsung Electronics YouTube
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies