Mobilfunk-Discounter im Test: Alle stark, doch Aldi Talk gewinnt

Stefan Trunzik, 27.09.2022 09:45 Uhr 6 Kommentare
Die Fachzeitschrift Connect fühlt in ihrem neuen Netztest nicht nur der Telekom, Vodafone und O2 auf den Zahn, sondern auch den damit verbundenen Mobilfunk-Discountern. Dabei schneiden unter anderem Aldi Talk, Freenet und Congstar mit dem Prädikat "Sehr gut" ab. Jedes Jahr wächst die Zahl der Mobile Virtual Network Operator (MVNO), besser bekannt als Mobilfunk-Discounter, die sich von den drei großen Betreibern in Deutschland Kapazitäten mieten und zu vergleichsweise günstigen Preisen weiterverkaufen. In einem Service-Test haben sich Connect und sein Testpartner "umlaut" die Qualität der Angebote hinsichtlich der Breitbandversorgung, Downloadraten, Latenzen und Sprachqualität genauer angesehen.

Im Zeitraum vom 21. März bis 29. August 2022 wurden Crowdsourcing-Daten "populärer Apps" herangezogen, für die Nutzer in Deutschland einer anonymen Datenerhebung zugestimmt haben. Im Hintergrund konnten die Anwendungen wichtige Test-Parameter auslesen, soweit sich die Smartphones weder im WLAN noch im Flugmodus befanden. Für die Bewertung der Datenraten wurde zudem definiert, dass für das Basis-Internet mindestens 2 Mbit/s, für HD-Videos 5 Mbit/s und für UHD-Videos 20 Mbit/s erreicht werden müssen.

Connect Mobilfunk-Test 2022
Messwerte und Ergebnisse des Connect Mobilfunk-Discounter-Tests 2022

HD-Telefonie führt Aldi Talk und O2 Telefónica zum Sieg

Wie die Auswertung der Fachzeitschrift zeigt, liegt das Feld sehr nah beieinander. Von 21 getesteten Optionen konnten 20 die Wertung "Sehr gut" erreichen. Und obwohl Mobilcom-Debitel (Freenet), Klarmobil, Congstar und 1&1 mit ihren Tarifen im Telekom- und Vodafone-Netz in den Top 10 dominieren, heißt der Gewinner am Ende Aldi Talk im Netz der Telefónica (O2). Hier dürfte vor allem die HD-Sprachqualität bei Telefonaten zum Testsieg geführt haben, die sich deutlich von den Konkurrenten abhebt.

Schlusslicht bilden die drei Mobilfunk-Discounter Ortel Mobile (O2), Lebara (Telekom) und Lycamobile (Vodafone). Grund dafür scheint erneut die HD-Telefonie zu sein, die vor allem bei Lebara und Lycamobile praktisch nie aufgebaut werden konnte. Telefonate werden hier also in einer weniger zeitgemäßen SD-Qualität anstatt per VoLTE geführt. Ebenso bekannte Anbieter, wie Lidl Connect, Blau und Fonic, rangieren hingegen mit Mittelfeld, das sich, wenn überhaupt, nur geringfügig vom Spitzenfeld unterscheidet.

"Wie schon im Vorjahr ist das beste Ergebnis unseres Vergleichs von Mobilfunkdiscountangeboten das insgesamt sehr hohe Leistungsniveau des gesamten Testfelds", gibt die Connect in ihrem Fazit zusammenfassend an.

Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
6 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
LTE & 5G Vodafone Telekom 1&1 (United Internet AG)
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies