Geothermie soll endlich auch kommen: Bund plant mit 10 TWh Wärme

Christian Kahle, 21.09.2022 18:32 Uhr 13 Kommentare
Die Bundesregierung arbeitet an einem Plan, in den kommenden Jahren die Nutzung der Geothermie massiv auszubauen. Bis zum Jahr 2030 will man ein Potenzial erschließen, mit dem jährlich 10 Terawattstunden Wärme durch die Erde bereitgestellt werden können. Das hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gegenüber Heise Online mitgeteilt. Mit einer Veröffentlichung des Plans sei demnach in Kürze zu rechnen. Darüber hinaus sind aber auch noch verschiedene andere Projekte in Arbeit, bei denen die Nutzung der Geothermie mit Gesetzen, Verordnungen und Förderungen vorangebracht werden soll.

Zuvor hatten bereits verschiedene Verbände der Energiewirtschaft darauf gedrängt, bei dem Thema endlich voranzukommen. Diese forderten von der Bundesregierung die Erarbeitung eines Geothermie-Erschließungsgesetzes, um den schnellen und verstärkten Ausbau insbesondere der Tiefen Geothermie zu ermöglichen. Denn die aktuelle Energiekrise zeige deutlich, dass es insbesondere im Wärmesektor einen entsprechenden Handlungsdruck gebe.

Auch hier die Bürokratie

Auch hier steht entsprechenden Projekten immer wieder vor allem die Bürokratie im Weg. "Grüne Fernwärme ist der Katalysator für das Erreichen der Klimaziele in den Städten", erklärte John Miller, stellvertretender Geschäftsführer des Energieeffizienzverbands für Wärme, Kälte und KWK. "Geothermie spielt dabei eine zentrale Rolle, bleibt allerdings bisher oft in Planung und Bürokratie stecken. Das ist ein Luxus, den wir uns nicht länger erlauben können."

Vor allem bei der Heizwärme spielt ausgerechnet Erdgas eine dominierende Rolle. Als Ersatz für Eigenheime stehen Wärmepumpen in den Startlöchern, die teils mit Oberflächen-Geothermie betrieben werden. Die Tiefen-Geothermie kann hingegen da zum Einsatz kommen, wo große Fernwärmenetze von Städten versorgt werden müssen. "42 Tiefe Geothermieanlagen in Deutschland zeigen: Ist eine Erdwärmequelle erst einmal erschlossen, stellt sie preisstabil und nachhaltig Energie zuverlässig über Jahrzehnte zur Verfügung. Die Technologie ist skalierbar. Die Branche steht bereit", teilten die Wirtschaftsverbände mit.

Siehe auch: KIT: Deutschland kann seinen Lithium-Bedarf aus Geothermie decken
13 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies