Tests geplant: Solarpanels im Weltraum sollen Energie zur Erde schicken

[o1] Simlock am 20.09. 12:04
+ -
Und wenn ein Vogel duch den Mikrowellenstrahl fliegt, dann.... ach nee, das stell ich mir jetzt aber besser nicht vor.
[re:1] Fanta4all am 20.09. 12:21
+3 -
@Simlock: Dann.. gibt es Grillhänchen.
Wird sicher interessant, was die Microwellen für Auswirkungen auf den Weg nach unten haben.
[re:1] TingelTangel am 20.09. 12:57
+ -
@Fanta4all: yummy
[re:2] Link am 20.09. 13:08
+6 -
@Fanta4all: Wölkig mit Aussicht auf Grillhänchen. :D
[o2] pcfan am 20.09. 13:18
+1 -
Vor kurzem gab es schonmal ne News, dass die ESA auch darüber nachdenkt.

Da habe ich die gleichen Fragen gestellt wie hier:

Was passiert, wenn irgendwas durch einen gebündelten, Multi Gigawatt Mikrowellenstrahl fliegt?
Sei es nun ein Vogel oder ein Flugzeug.

Wie viel Energie geht unterwegs verloren und beeinflusst ggf. Wolken (die aus Wasser bestehen und sich durch Mikrowellen dann Punktuell stark aufheizen)

Und ganz wichtig: Wie stellt man 110 % sicher, dass der Strahl niemals von seinem Ziel abweicht und sagen wir mal eine Stadt in der Nähe trifft.
Ich bin ja nun keiner, der glaubt EM-Wellen würden da Gehirn beeinflussen, aber Mirkowellen mit der Leistung könnten alles organische kochen und in praktisch allen Elektrischen Stromkreisen EM Spitzen erzeugen und alle Geräte killen sowie im schlimmsten Fall Metall zum schmelzen bringen.

Im Zweifel ließe sich das auch als Waffe verwenden.

und wenn die Leistung NICHT mehrere Gigwatt oder sogar Terrawatt beträgt, würde es auch eine Anlage am Boden tun.
[o4] Fransl am 22.09. 18:25
+ -
Na, dann is die Stromquelle für den AMI-300KW-Laser für die "Geheimdienste/Space-Force" ja schon vorhanden!

Hack the Planet. ähm... SPACE! ;-)
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies