Windows 11: Android-Apps starten in Deutschland, Leistung steigt

Roland Quandt, 20.09.2022 19:30 Uhr 1 Kommentare
Microsoft baut das Angebot an Android-Apps unter Windows 11 deutlich aus. Die Partnerschaft mit Amazon wird erweitert, sodass der Android-App-Store jetzt auch in Deutschland als Pre­view startet. Gleichzeitig soll sich die Grafik-Performance in An­droid-Apps erheblich verbessern. Wie Microsoft heute im Zuge seines Events rund um Windows 11 Version 22H2 bekannt gab, wird der Amazon App Store "in den kommenden Wochen" auch in Deutschland und einer Reihe weiterer Länder zugänglich gemacht. Das heißt, auch wir können hierzulande künftig relativ einfach Android-Apps unter Windows 11 laufen lassen, indem man sie aus dem von Amazon eigentlich für seine hauseigenen Tablets entwickelten Store bezieht.

Windows 11 (Build 21996.1)
Android-App laden und ...


Windows 11 (Build 21996.1)
... unter Windows 11 nutzen

Bisher bot man diese Option nur in den USA an. Jetzt soll der Store auch in Deutschland, Australien, Kanada, Italien, Frankreich, Japan, Spanien, United Kingdom und einer Reihe weiterer Länder angeboten werden. Insgesamt bedient Microsoft künftig 31 Länder. Der Bezug des Appstore für Android-Apps von Amazon erfolgt einfach über einen entsprechenden Eintrag im Microsoft Store, der in Windows 11 enthalten ist.

Windows Subsystem for Android
Die Auswahl wächst monatlich

Noch kein genauer Termin für die Verfügbarkeit

Das Unternehmen nannte für die Verfügbarkeit des Amazon App Store unter Windows 11 in weiteren Ländern allerdings keinen genauen Termin, sondern sprach einerseits von einem Beginn der Einführung schon heute, andererseits aber auch von einer Verfügbarkeit "in den kommenden Wochen". Zum Angebot gehören dann mehr als 20.000 Android-Apps und -Spiele, darunter auch Kindle, Coin Master, Epic Seven, Machington Mansion, Disney Coloring World und KidsBeeTV.

Video-Rundgang: Die neuen Features des Windows 11 2022 Updates
videoplayer
Für die Verwendung des Amazon Appstore unter Windows 11 gibt es einige Voraussetzungen. So müssen die Hardware-Anforderungen erfüllt sein, welche Microsoft bereits früher bekannt gegeben hat. Gerade Low-End-Systeme kommen dafür nicht infrage, weil mindestens acht Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut sein müssen und Windows 11 im S Mode nicht unterstützt wird. Bei ARM-basierten Geräten werden die günstigen Modelle mit Snapdragon 7-Series-Chips zudem nicht unterstützt.

Generell können sich Nutzer, die Android-Apps unter Windows 11 nutzen wollen, wohl auf eine deutlich gesteigerte Performance freuen. So rollt Microsoft im Zuge der Einführung von Windows 11 22H2 einige Verbesserungen für das Windows Subsystem for Android (WSA) aus, die eine um das Zwei- bis Dreifache gesteigerte Grafikleistung ermöglichen - inklusive Hardware-Beschleunigung, Unterstützung für die Wiedergabe von Videoinhalten und einigen weiteren Verbesserungen.

Siehe auch:

FAQ zu Windows 11 Anleitungen, Tipps und Tricks
1 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11 Android Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies