Neues zum GTA 6-Leak: Hacker droht, GTA 5-Code zu veröffentlichen

Witold Pryjda, 19.09.2022 07:52 Uhr 9 Kommentare
Am Wochenende hat ein Unbekannter mehr als 90 Videos veröffentlicht, die Gameplay von Grand Theft Auto 6 zeigen sollen. Dazu gibt es nun neue Informationen, allen voran jene, dass das offenbar ein Erpressungsversuch war bzw. ist, bei dem es u. a. um Quellcode von GTA 5 geht. Es ist der größte Gaming-Leak des Jahres, ja vielleicht sogar aller Zeiten: Am Samstag tauchten online nämlich etwa 90 Videos auf, die angeblich aus dem nächsten Teil von Grand Theft Auto stammen. Quelle des Materials ist ein früher Entwicklungs-Build, zu sehen sind Engine sowie Gameplay. Das Material bestätigt auch zahlreiche Gerüchte, die zuletzt zu GTA 6 im Umlauf waren. Auch wenn es hierzu keine Gewissheit gibt: Es wird immer wahrscheinlicher, dass das Material echt ist.

Der in der Leak-Szene bekannte Insider Tom Henderson hat nun via Twitter diverse neue Informationen und Hintergründe zum GTA 6-Material sowie dessen Herkunft zusammengetragen. Er zeichnet ein ziemlich abenteuerliches Bild, wie die Videos an die Öffentlichkeit gekommen sind.

GTA 6 Leak: Video Schnellrestaurant
videoplayer

Quellcode von GTA 5 und GTA 6

Denn beim Verantwortlichen scheint es sich um einen Erpressungsversuch eines einzelnen Hackers zu handeln, der behauptet, dass das Video-Material aus Grand Theft Auto 6 "unerwarteterweise" viral gegangen sei. Der Unbekannte versucht aktuell in Kontakt mit Entwickler Rockstar Games zu kommen. Er fordert eine "zumindest" fünfstellige Summe und droht andernfalls, den Quellcode von Grand Theft Auto 5, also dem Vorgänger, zu veröffentlichen.

Laut eigenen Angaben hat der Hacker nicht nur den Quellcode von GTA 5, sondern auch von Grand Theft Auto 6, letzterer steht aber (noch) nicht zur Diskussion. Laut Henderson hat eine Person, die sich als Rockstar-Mitarbeiter ausgab, den Hacker kontaktieren können. In dieser Konversation wiederholte er die Behauptungen zum Quellcode und meinte, dass das IT-Team die Log-Dateien überprüfen könne, wenn man Beweise haben will, dass ein Zugriff erfolgt ist.

GTA 6 Leak: Video Nachtclub
videoplayer
Sollte der Quellcode von GTA 5 tatsächlich entwischen, dann könnte das für Rockstar ein riesiges Problem sein. Denn GTA Online ist und bleibt überaus populär, der Quellcode könnte in Folge zu Sicherheitsproblemen und Cheats führen.

Siehe auch:
9 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
GTA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies