FritzOS-Labor-Update behebt Probleme mit WireGuard, Mesh und WPS

Nadine Dressler, 17.09.2022 09:40 Uhr 1 Kommentare
AVM hat eine neue FritzOS-Version für die FritzBox-Modelle 7590 und 7590 AX herausgegeben. Es handelt sich um ein experimentelles Labor-Update. Auf den ersten Blick gibt es keine Neuerungen, AVM behebt nur Fehler und ist dabei, die finale Version vorzubereiten. Das Update trägt die Buildnummer 07.39-99886 für die FritzBox 7590 AX und 07.39-99878 für die 7590. Die Liste der Änderungen ist wie schon bei den vorangegangenen Aktualisierungen recht kurz und besteht nur aus einigen Bugfixes.

Das ist an sich ein gutes Zeichen, denn eigentlich hatte AVM das fertige Update für den Sommer 2022 angekündigt. Behoben werden mit den neuen Updates jetzt erst einmal Probleme mit Netzwerkkopplungen über WireGuard, sowie mit nicht erkannten Mobilfunksticks. Zudem wurden mehrere Fehler in Zusammenhang mit der Signalisierung durch die LEDs behoben. Die Updates verbessern darüber hinaus die allgemeine Stabilität der Vorab-Versionen. Wir haben die bekannten Änderungen am Ende des Beitrags mit angefügt.

Wie immer gibt es einige Änderungen, die nur für die neue FritzOS-Version getestet und einige, die auch für "alte" Funktionen außerhalb der Labor-Updates vorgestellt werden.

Verbesserungen ab FritzOS 7.39-99878/99886 (allgemein)

  • USB:
    • Behoben:
    • Ordner der obersten Ebene der Verzeichnisstruktur werden beim Auswahldialog zum Verschieben der Dateien nicht angezeigt

Verbesserungen im FritzOS innerhalb FritzLabor

  • Internet:
    • Behoben:
    • Netzwerkkopplungen über WireGuard um Optionen zur NetBIOS-Filterung, gesamten Datenverkehr und Geräteauswahl erweitert
    • Über eine WireGuard-VPN-Verbindung waren SMB-Freigaben, Datei- und Druckerfreigaben unter Microsoft Windows und sonstige NetBIOS basierte Anwendungen nicht möglich

  • Mesh:
    • Behoben:
    • LED-Signalisierung fehlte beim Aktivieren von Mesh in bestimmten Fällen
    • LED-Signalisierung fehlte beim Starten von WPS über die Benutzeroberfläche

  • Mobilfunk:
    • Behoben:
    • Einige Mobilfunksticks werden nur noch als "Anderes Gerät" erkannt und sind daher nicht nutzbar

Tipps fürs Update bei AVM

Besitzer einer nicht Provider-gebundenen FritzBox können sich die neuen Updates ab sofort herunterladen. Download-Links und Tipps dazu gibt es bei AVM auf der speziellen Labor-Website. Informationen zu dem Update und eine Übersicht aller Neuerungen für FritzOS 7.50 findet man dort ebenfalls. AVM bittet die freiwilligen Tester um Feedback zu den Verbesserungen und allgemein zu den Änderungen.
1 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies