iPhone 14 (Pro): iOS 16-Bug sorgt für Probleme bei der Aktivierung

Stefan Trunzik, 16.09.2022 09:17 Uhr 13 Kommentare
Ein Bug innerhalb der iOS 16-Software kann zu Problemen bei der Aktivierung des neuen Apple iPhone 14 (Pro) führen. Betroffen ist die Ersteinrichtung über offene WLAN-Netzwerke. Die Einschränkungen scheinen sich jedoch mit einem einfachen Workaround beheben zu lassen. Wie die Kollegen von MacRumors aus einem Memo erfahren konnten, soll Apple den Fehler bereits bestätigt und eine Lösung vorgeschlagen haben. Sollte eine Aktivierung des iPhone 14 (Pro) während der Einrichtung von iOS 16 per WLAN fehlschlagen, soll die Option "Mit einem Mac oder PC via iTunes verbinden" helfen.

Dabei muss keine tatsächliche kabelgebundene Verbindung zu einem Computer aufgebaut, sondern lediglich der Menüpunkt ausgewählt werden. Kehrt man kurz darauf zum Auswahlbildschirm zurück, dürfte die Wi-Fi-Aktivierung problemlos funktionieren. Wenn nicht, soll der Vorgang wiederholt werden.

Kauftipp: Das neue Apple iPhone 14 (Pro) jetzt bei Media Markt erhältlich (Anzeige)

Apple iPhone 14 und 14 Pro: Alle neuen Features im Video-Überblick
videoplayer

Ungünstig: Fehler bei der Aktivierung direkt zum "iPhone Day"

Das Problem taucht dabei zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt auf, genau zum Marktstart des iPhone 14, iPhone 14 Pro und Pro Max. Eine offizielle Lösung abseits des Workarounds wird von Apple bisher nicht angeboten. Das für die neuen Smartphones zur Verfügung gestellte iOS 16.0.1 nimmt sich lediglich den Fehlern bei der Aktivierung von FaceTime und iMessage an, nicht aber der grundlegenden Freischaltung der Geräte.

Durch die meist kombinierte Aktivierung des iPhones über das WLAN- und Mobilfunknetz dürften Nutzer in Deutschland allerdings weniger Probleme haben. Unter anderem berichtet Caschys Blog von einer problemlosen Aktivierung eines vorliegenden iPhone 14 Pro Max. Lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, ob es bei euch zu Fehlern bei der kabellosen Aktivierung gekommen ist und ob der von Apple vorgeschlagene Lösungsweg Wirkung zeigt. Zur größten Not dürfte die klassische Verbindung zu iTunes helfen.

Siehe auch:

Apple iPhone 14 (Pro) bei Media Markt Das neue Top-Smartphones mit iOS 16
13 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
iPhone Apple iOS Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies