YouTube testet, ob Nutzer fünf Werbespots vor Videos schlucken

Witold Pryjda, 15.09.2022 15:51 Uhr 66 Kommentare
Googles Videoplattform ist und bleibt populär, daran kann auch die immer aufdringlicher werdende Werbung nichts ändern. Doch das könnte demnächst passieren, denn YouTube testet derzeit, ob man den Nutzern gleich fünf Werbungen vor dem Start eines Videos servieren kann. Während Netflix dieser Tage daran arbeitet, Nutzer dank Werbung auf seine Plattform (zurück)holen zu können, versucht Google seit einer ganzen Weile, die Nutzer zum Abschluss eines kostenpflichtigen YouTube Premium-Abonnements zu bewegen. Denn dieses zeichnet sich in unter anderem dadurch aus, dass es dort keine Werbung gibt, weder vor den Videos noch als Unterbrechung inmitten des gerade konsumierten Inhalts.

Doch offenbar will YouTube mehr Nutzer dazu bringen, sich für eine Bezahlvariante des Video-Streaming-Dienstes zu entscheiden. Denn Gizmochina berichtet, dass YouTube derzeit testet, ob man Nutzern der kostenlosen Schiene gleich fünf Werbespots zumuten kann, diese können noch dazu allesamt nicht übersprungen werden.


YouTube bestätigt

Darüber haben sich zuletzt gleich mehrere Anwender auf Twitter beschwert und YouTube hat das über ein Support-Konto auch de facto bestätigt. Denn @TeamYouTube antwortete einer Person, sich darüber beklagte, dass dies passieren könne: "Dies kann bei einer bestimmten Art von Werbeformaten, den so genannten Bumper Ads, vorkommen, da sie nur bis zu sechs Sekunden lang sind. Wenn du möchtest, kannst du dein Feedback direkt von YouTube aus über das Tool 'Feedback senden' übermitteln."

Es ist derzeit nicht klar, wie viele Nutzer so viele Werbungen zu sehen bekommen, es dürfte sich hier aber aller Wahrscheinlichkeit nach um einen A/B-Test handeln. Denn die meisten YouTube Free-Anwender bekommen nach wie vor die üblichen zwei Werbungen eingeblendet. Mit Ausnahme des Tweets hat sich YouTube bisher nicht dazu geäußert.

Siehe auch:
66 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
YouTube Netflix
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies