Xbox-App für PC zeigt ab sofort, wie lange man ein Game spielen wird

Witold Pryjda, 15.09.2022 16:12 Uhr 1 Kommentare
Microsoft kooperiert ab sofort mit der HowLongToBeat-Community und erweitert seine Xbox-App für Windows 10 und Windows 11 um eine sinnvolle Anzeige der voraussichtlichen Spieldauer. Somit erfahren Nutzer des PC Game Pass im Vorfeld, wie lang der Spielspaß andauern könnte. Microsoft verteilt dieser Tage ein Update für die PC-Xbox-App und verspricht hierfür eine ganze Reihe an Verbesserungen. In einem Blogbeitrag schreibt der Redmonder Konzern, dass diese auf dem Feedback der Community basieren und bedankt sich auch bei allen, die dazu beigetragen haben.

Wie lange dauert das Spiel?

Die vielleicht wichtigste Neuerung ist eine neue bzw. neu integrierte Kooperation mit der Online-Community HowLongToBeat. Denn damit können Spieler auf einen schnellen Blick sehen, wie lange ein Titel sie beschäftigen wird. Denn so mancher möchte nur zwischendurch etwas spielen und schnell zum Erfolg kommen, andere wiederum suchen Games, die sie Wochen und Monate beschäftigen werden. Das Besondere an HowLongToBeat ist auch, dass man dort unterschiedliche Aspekte eines Spiels berücksichtigt, also wenn man nur die Hauptstory spielen oder jeden Winkel erkunden und auch jeden Erfolg freischalten will.

Xbox Game Pass for PC
Wer Immortals Fenyx Rising schnell spielt, kann das in ca. 25 Stunden schaffen

Es gibt insgesamt vier Zeitangaben bzw. Spieltypen, die man nun bei nahezu jedem Titel einsehen kann:

Wer auf "Details anzeigen" klickt, landet auf der HowLongToBeat-Seite und kann dort näher erfahren, wie es zu diesen Zeiteinschätzungen gekommen ist bzw. kann man seine eigene Zeiteinschätzung abgeben.

Microsoft hat außerdem eigenen Angaben nach Performance und Startzeit der App verbessert. Laut dem Unternehmen launcht die Anwendung um bis zu 15 Prozent schneller, allerdings ist das immer noch viel zu lang, wie wir feststellen müssen. Abstürze wurden nun fast gänzlich eliminiert, auch die Suche läuft ab sofort um bis zu 20 Prozent schneller, so Microsoft.
1 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11 Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies