iPhone 14: Vorbestellungen sind laut Insider besonders "schlecht"

Witold Pryjda, 14.09.2022 11:47 Uhr 28 Kommentare
Apple hat vor wenigen Tagen seine neuen Smartphones vorgestellt und die Vorbestellungen gestartet. Allerdings sehen viele die iPhone 14-Reihe als Enttäuschung, da diese nur als kleines Update gelten. Entsprechend "schlecht" sind die Bestellungen, so Apple-Kenner Ming-Chi Kuo. Es gibt viele Analysten, die sich zum Thema Apple äußern, allerdings keinen zweiten, der ein solches Ansehen wie Ming-Chi Kuo genießt. Denn dieser verfügt über den wohl besten Draht zum und rund um das Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino. Nun hat der für TF International Securities tätige Experte seine aktuellen Informationen zu den neuesten Apple-Smartphones veröffentlicht und diese zeichnen ein ernüchterndes Bild zum iPhone 14 und vor allem iPhone 14 Plus.

Denn die beiden Standard-Varianten des neuesten iPhones, die derzeit ab 999 Euro bzw. ab 1149 Euro vorbestellbar sind, sehen laut Kuo im Vergleich zum Vorgängermodell - also dem iPhone 13 - derzeit "schlechte" Preorder-Zahlen. Im Gegensatz dazu laufen die Pro-Varianten, also iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max, besser, hier wertet Kuo die Zahlen als "neutral" bis "gut".

Apple iPhone 14 und 14 Pro: Alle neuen Features im Video-Überblick
videoplayer
Er erläutert in einem Beitrag auf Medium, dass die Wartezeiten bei den Pro-Modellen derzeit bei etwa vier Wochen liegen, das sei ein Hinweis darauf, dass die teureren Modelle gefragter sind als die Standard-iPhones. Es ist derzeit "unklar", so Kuo, ob Apple die Produktionszahlen von iPhone 14 and iPhone 14 Plus zugunsten der Pro-Geräte reduzieren wird. Das ist aber durchaus möglich bzw. wahrscheinlich, so der Analyst.

Ein weiteres Anzeichen dafür, dass die (vergleichsweise) günstigeren iPhone 14-Modelle nicht sonderlich gefragt sind, ist der Umstand, dass man sie im Handel zum Start problemlos bekommen wird. Das "spiegelt die geringe Nachfrage wider", so Kuo.

iPhone 14 Plus enttäuscht sehr

Der Analyst erläutert die Gründe: "Das iPhone 14 Plus ist der Ersatz für das iPhone 13 mini (Anmerkung: nicht in Sachen Größe, sondern als zweites Modell). Das Ergebnis der Vorbestellungen für dieses neue Produkt ist jedoch deutlich niedriger als erwartet, was bedeutet, dass Apples Produktsegmentierungsstrategie für Standardmodelle in diesem Jahr fehlschlägt."

Siehe auch:
28 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
iPhone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies