Intel "Raptor Lake"-CPUs: 6 GHz Standard-Takt, 8 GHz per Übertaktung

[o1] happy_dogshit am 12.09. 20:07
+9 -1
Toll Intel und bei wie viel Watt Stromverbrauch? 300 Watt, 400 Watt? Oder geht da noch mehr?
[re:1] lubi7 am 12.09. 20:20
+9 -
@happy_dogshit: Intel hat's einfach gewust dass Stromheizungen angesagt werden ;) ......ansonsten halt kein K Model kaufen, spart Geld und Strom
[re:1] Windows 10 User am 13.09. 04:43
+5 -
@lubi7: Genau solche Kommentare las man früher bei den AMD Bulldozern.... xD
[re:1] lubi7 am 13.09. 11:17
+ -
@Windows 10 User: Nur hat sich damals der Geld hat Intel geholt und die den billigeren Bulfozer kaufen mussten, lebten meist zu Hause und hatten Strom für lau ^^
[re:2] bear7 am 12.09. 22:16
+2 -8
@happy_dogshit: kurz mal Klugscheiß ... Watt != Strom richtig ist Leistung.

Aber nicht der Energieverbrauch ist spannend, sondern die Effizienz...
Wenn der Intel sich 500 Watt gönnt, der AMD aber nur 300 Watt, heißt es noch lange nicht, dass der AMD effizienter ist, oder wenn du dein Video renderst, mit AMD weniger Strom verbrauchst.
[re:1] LeonGTR am 13.09. 08:55
+ -
@bear7:
P=U*I das bedeutet, die Leistung (P) ergibt sich aus der Spannung (U) mal die Stromstärke (I). Da die Spannung 220-240 V beträgt, steigt bei größerer Leistungsaufnahme die Stromstärke. Da die Spannung reletiv gleich bleibt.
Aber die Aussage "wie viel Watt Stromverbrauch" stimmt nicht, da die Einheit der Stromstärke Ampere ist.
[re:1] bear7 am 13.09. 11:08
+ -
@LeonGTR: im Gegensatz zu dir hab ich dazu gesagt, dass ich klugscheiße...

> Aber wieso du meinen Kommentar korrigierst, versteh ich nicht?
[re:1] LeonGTR am 13.09. 11:17
+1 -
@bear7:
Ich korrigiere nicht deinen Kommentar sondern ergänze ihn nur. Hast ja auch ein +1 von mir bekommen. ;)
[re:2] bear7 am 13.09. 11:17
+ -
@LeonGTR: okay, sorry... dann hab ich das falsch verstanden :)
[o2] softwarejunkie am 12.09. 21:42
+ -
Und auf jeden Fall noch eine RTX 4090 mit unter den Christbaum, damit es sich auch lohnt.
[o3] frust-bithuner am 12.09. 22:08
+ -
bald ist es soweit... wir brauchen Kraftstrom zum Zocken... GPUs gehen ja schon mit über 600W und CPU jetzt möglicherweise auch... Wo ist denn da die Regel der EU? Staubsauger über 800W hat man doch auch verboten
[re:1] bear7 am 12.09. 22:20
+1 -
@frust-bithuner: Natürlich, es gibt Sauganlagen für Häuser welche sogar 3000 Watt Leistung ziehen können.

Aber es macht einfach keinen Sinn "mehr Leistung" um den Staub weg zu bekommen zu Investieren.

Je nach Anwendungsbereich ist aber "mehr Leistung" bei einem Computer sehr wohl gerechtfertigt.
Stromverbrauch im Idle-Mode hingegen könnte ich mir persönlich (da mit Umweltschutz schon wichtig ist) sehr gut vorstellen.
Aber es bleibt dir ja selbst überlassen zu sagen "Hey, ich nehme nicht das Gerät, dass 2000Watt braucht. Sondern z.B. kaufe ich mir einen ARM-Basierenden Computer welcher ein vielfaches weniger an Strom braucht."
[re:1] WinYesterday am 13.09. 00:32
+1 -
@bear7: Immer die Frage... Wenn der Computer, der 500 Watt zieht seine Aufgabe in 2 Stunden erledigt, ist das effizienter als wenn der 300 Watt Rechner an derselben Aufgabe 5 Stunden rechnet. Und im Idle fressen die Geräte ja nicht viel, sollten sogar vielmehr einschlafen und gar nichts brauchen.

Solche Argumente sind also quatsch.

Und wer so ein Gerät als Hobby betreibt, weil er spielt - muss der ein schlechtes Gewissen haben? Dann darf niemand in seiner Freizeit Ressourcen verbrauchen, die nur für Spaß gedacht sind. Ich hab noch nie eine Kreuzfahrt mitgemacht. Zocke aber stattdessen am Rechner. Wer von uns hat dann mehr verbraucht? Darf mich der Kreuzfahrer als Umweltsünder betiteln?
[re:1] Windows 10 User am 13.09. 04:51
+ -3
@WinYesterday: Naja ganz so kann man das jetzt nicht sehen, ist wie mit ner Waschmaschine. Die Dinger brauchen heut zu Tage auch weniger Strom, waschen dafür aber auch viel länger in den selben Programmen wie früher. Ergo heißt das für mich, obwohl das Gerät zwar weniger Strom an sich verbraucht, verbraucht es aber den selben Strom wie früher, eben nur in längerer Zeit.
Heißt wenn ich jetzt 300W verbrauch insgesamt hab und das Gerät nun 3h laufen muss, statt eben mit 500w 1,5h, hab ich mit den 300w sogar mehr Strom verbraucht am Tag, da das Gerät ja länger Strom verbrauch. :)
Kommt also am Ende auf das Selbe raus wenn man pro Tag rechnet. :)
[re:1] tapo am 13.09. 09:20
+ -
@Windows 10 User: Deine Rechnug ztimmt zwar, aber die Werte sind nicht vergleichbar. Wärmepumpentrockner brauchen länger um die Wäsche zu trocknen, ja, aber verbrauchen ungleich weniger Energie dabei. Vor einigen Jahren schon waren die Durchschnittswerte so, dass der Wärmepumpentrockner weniger als die Hälfte an Strom pro Jahr verbrauchte als ein Kondenstrockner.
[re:2] bear7 am 13.09. 11:11
+ -
@Windows 10 User: diese Aussage ist falsch... die A+ Angabe bei Waschmaschinen werden pro Waschvorgang angegeben / von der EU abgenommen -> völlig egal ob du jetzt 60 Minuten oder 5 Stunden wäschst.

Was leider in der Tat ein Problem bei Waschmaschinen ist, dass Wasser gegen Strom oder umgekehrt eingetauscht wird.
[re:3] Windows 10 User am 13.09. 17:33
+ -
@bear7: A+ oder mir noch mehr + gibts nicht mehr, egal wo du bestellst oder was kaufst, wirst du unter B nicht mehr sehen, außer du legst mehr als 2 Pinke scheine hin. :)
[re:2] bear7 am 13.09. 11:09
+ -
@WinYesterday: ziemlich genau die Aussage von mir die oben 7x mit minus geklickt wurde ^^

Aber danke für das einrennen der offenen Tür.
Zitat: "Je nach Anwendungsbereich ist aber "mehr Leistung" bei einem Computer sehr wohl gerechtfertigt."
[o5] Rulf am 13.09. 00:33
+1 -
leider werden allzuviele kunden auf den gigawahn hereinfallen und die völlig überteuerten prozzies kaufen wollen...
was wirklich zählt ist die praktische leistung pro watt...
[re:1] Aerith am 13.09. 06:03
+ -
@Rulf: Da werden wir sehn wer vorne liegt. Beide versprechen viel, unabhängige Reviews gibts noch keine.

Denke mal der Sieger wird je nach workload der eine oder andere sein, der intelligente user muss dann für seinen Anwendungsfall den richtigen Rechenknecht zusammenstellen. ;)
[o6] Willy3333 am 13.09. 08:12
+ -
Ich verkauf' meinen 12900 K und hol mir so'n 6-8 GHz Monster, sollen kompatibel
mit meinem Sockel (was hab ich überhaupt für einen ?) im Z690 Hero sein.
...das ist wie mit dem Klopapier (wieder Mal) ... Geld spielt keine Rolle.

Wenn es soweit ist und ich meinen (erst im April gekauften) Prozessor verscheuere,
dann sag ich euch Bescheid !

cu. Willy3333
[re:1] GigaNeo am 13.09. 09:40
+ -
@Willy3333: Dein Sockel sollte kompatibel sein. Ist es dein Netzteil auch?
[re:1] Willy3333 am 13.09. 10:24
+ -
@GigaNeo: 1200w mit diesem Display (weiss grade gar nicht von welcher Firma)
ich glaube Asus ...
[o7] Mixermachine am 13.09. 10:05
+1 -
Die 6GHz werden wahrscheinlich nur im Thermal Velocity Boost erreicht.
Dafür muss die CPU unter 70C° sein.
Mit dem Energiebedarf der neuen Prozessoren zweifle ich stark daran, dass der Takt da länger als drei Sekunden anliegen wird (wenn überhaupt).
Da wird der Takt wahrscheinlich schnell zu 5,7 oder 5,8GHz zurückfallen und man ist auf dem gleichen Level wie AMD.
Ich bin gespannt wer sich behauptet.
[re:1] Willy3333 am 13.09. 10:26
+ -
@Mixermachine: ach übrigens, ne fette 360'er AIO Wasserkühlung (mit Display) hab ich auch

;-)
[re:1] Mixermachine am 13.09. 11:14
+ -
@Willy3333: Die 360er AIO wird für 6GHz möglicherweise nicht mehr reichen.
Bei 5.2GHz auf allen Kernen liegt man bei >70 Grad.
https://hothardware.com/news/core-i9-13900k-intels-benchmark-monster

Die Abwärme der nächsten Intel Gen ist schon wirklich extrem.
[o8] latroe am 13.09. 12:21
+1 -
damals beim Pentium4 hatten sie die Speedstep Technologie so hoch gelobt...., "20Ghz in der spitze" wurde gemunkelt.

und was ist beim Heizkraftwerk ala Presscott herausgekommen...?

bevor ich keine Nackten daten auf dem Papier habe gebe ich nicht so viel auf versprechungen...

aber ich bin trozdem gespannt....
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies