Vodafone-Störungen: Ausfälle & Einschränkungen am 12. September

Stefan Trunzik, 12.09.2022 11:37 Uhr 1 Kommentare
Vodafone kämpft mit scheinbar lang anhaltenden Störungen, die sich vorrangig auf das 4G-Mobilfunknetz auswirken. Einschränkungen sind in ganz Deutschland festzustellen, von Berlin bis Augsburg. Bei Internet, Telefonie und Fernsehen halten sich die Ausfälle hingegen in Grenzen. Im offiziellen Forum für Eilmeldungen dokumentiert Vodafone aktuell diverse Störungen. Unter anderem kommt es derzeit zu Mobilfunk-Problemen (4G VoLTE + Daten) in Teilen von Berlin, Erfurt, südlich von Mönchengladbach und Augsburg sowie bei Eschweiler und Würselen.

Wer aktuell in den Vereinigten Staaten (USA) unterwegs ist, könnte zudem von Roaming-Problemen betroffen sein, soweit man sich über das dortige T-Mobile-Netz verbindet. Vodafone rät zu einem vorübergehenden Wechsel in das AT&T-Netz sowie die Abschaltung der 5G-Funktion zur Durchführung eines Netzbetreiber-Updates.

Das Kabelnetz von Vodafone (Internet, TV, Festnetz-Telefon) scheint derzeit nicht betroffen zu sein, auch wenn Störungen einzelner Anschlüsse nicht immer in Echtzeit öffentlich dokumentiert werden.


Vodafone-Störungen: Betroffene Gebiete am 12. September 2022

Über die kürzlich eingeführte Störungskarte können betroffene Vodafone-Kunden vergleichsweise schnell herausfinden, ob ihr Ausfall bereits gemeldet und vom Netzbetreiber zur Entstörung in Auftrag gegeben wurde. Störungen und Einschränkungen werden nicht nur im Kabel- und DSL-Segment aufgeführt, sondern auch für das Mobilfunknetz angezeigt.

Warum berichtet ihr nur über Vodafone-Störungen?
Derzeit ist Vodafone der einzige Netzbetreiber, der vergleichsweise transparent - entweder über seine Eilmeldungen oder die Störungskarte - über Ausfälle in seinem Netz berichtet. Die Deutsche Telekom und O2 (Telefónica) erlauben nur gezielte Prüfungen nach der Eingabe detaillierter Adressen.

Über Meldungen von Nutzern berichten wir aus dem Grund nicht, da Störungen dieser Art auch aufgrund von Hardware-Defekten vor Ort (z.B. Router, PC, Smartphone etc.) hervorgerufen werden könnten und nicht direkt das gesamte Netz des Providers betreffen.

Vodafone CableMax: Gigabit-Tarif für 39,99 Euro

Seit Anfang November 2021 bietet Vodafone seinen Gigabit-Zugang unter dem Tarif "Red Internet & Phone 1000 Cable" für monatlich rund 50 Euro an. Aktuell wird er als "CableMax" dauerhaft für nur rund 40 Euro pro Monat verkauft. Die Buchung ist sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden möglich, die aus einem günstigeren Tarif auf die aktuelle Gigabit-Option wechseln. Vodafone verspricht eine Download- und Upload-Geschwindigkeit von 1000 Mbit/s respektive 50 Mbit/s. Laut Produktdatenblatt stehen davon normalerweise 850 Mbit/s bzw. 35 Mbit/s zur Verfügung.

Zu den Vodafone Cable Gigabit-Tarifen 1000 Mbit/s dauerhaft für 39,99 Euro pro Monat!


In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf gelangen Sie direkt zum Anbieter. Sollten Sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts.
1 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Vodafone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies