Qualcomm Snapdragon 6 Gen1: 40% mehr Leistung für günstige Handys

Roland Quandt, 07.09.2022 12:11 Uhr
Qualcomm ist fast durch, was die Umbenennung seiner Prozessor-Serien für Smartphones angeht. Jetzt hat man mit dem Snapdragon 6 Gen1 und dem Snapdragon 4 Gen1 zwei neue Chips für Mittelklasse- und Ein­stei­ger-Geräte vorgestellt, die für deutlich mehr Performance sorgen sollen. Der Snapdragon 6 Gen 1 wird nach Angaben von Qualcomm der erste Mittelklasse-Chip sein, der mit einer Strukturbreite von nur noch vier Nanometern läuft. Mit der deutlichen Schrumpfung und weiteren Verbesserungen soll die Leistung gegenüber den Snapdragon 600-SoCs der letzten Generation um beachtliche 40 Prozent zulegen.

35 Prozent mehr Grafikleistung

Auch bei der Grafikleistung geht es aufwärts: hier verspricht man ein Plus von immerhin 35 Prozent. Dies sorgt unter anderem dafür, dass bald auch mit Smartphones der unteren Mittelklasse 4K-Videos wiedergegeben werden können. Außerdem unterstützt der Chip erstmals 4K-Video-Aufnahmen mit HDR. Die ersten mit dem neuen Chip ausgestatteten Geräte sind im ersten Quartal 2023 zu erwarten.


Der Snapdragon 4 Gen 1 bekommt hingegen nur einen vergleichsweise behutsamen Schub. Der Chip soll rund 15 Prozent schnellere CPU-Kerne und eine um rund 10 Prozent schnellere Grafikeinheit mitbringen. Neu ist allerdings, dass er nun auch Displays mit Full-HD-Auflösung und 120 Hertz maximaler Bildwiederholrate unterstützt. Dies wäre eine deutliche Verbesserung für Smartphones der unteren Preisklassen.

Interessant ist, dass Qualcomm bei beiden Chipserien in der neuen Generation jeweils auf die ARM Cortex-A78-Architektur setzt, wenn es um die High-Performance-Cores geht. Die beiden SoCs haben natürlich auch wieder ein 5G-Modem für Sub-6-GHz-Netze an Bord. Allerdings wird nur beim Snapdragon 6 Gen 1 WiFi 6E unterstützt, während der Snapdragon 4 Gen 1 mit WiFi 5 auskommen muss.

Der Snapdragon 4 Gen1 soll ab dem dritten Quartal 2022 auf den Markt kommen, sodass schon in den kommenden paar Wochen mit ersten Geräten zu rechnen ist, in denen der neue Chip erstmals zum Einsatz kommt. Genauere Angaben zu den Taktraten der neuen SoCs haben wir in der unten stehenden Tabelle zusammengefasst.

Technische Daten zu Qualcomms neuen SOCs
Modell Snapdragon 6 Gen 1 Snapdragon 4 Gen 1
CPU-Kerne 4 x ARM Cortex-A78 @ 2.2 GHz
4 x ARM Cortex-A55 @ 1.8 GHz
2 x ARM Cortex-A78 @ 2 GHz
6 x ARM Cortex-A55 @ 1.8 GHz
Grafik Adreno (ohne Typangabe)
DSP Hexagon (ohne Typangabe)
ISP Spectra (3 x 12-bit)
108MP Single-Kamera oder 48MP ohne Shutter-Lag
25MP + 16MP Dual-Kamera (mit ZSL)
3 x 13MP Triple-Kamera (mit ZSL)
4K HDR Video-Aufnahme
Spectra (3 x 12-bit)
108MP Single-Kamera oder 32MP ohne Shutter-Lag
25MP + 13MP Dual-Kamera (oder 3MP + 13MP mit ZSL)
Speicher LPDDR5-2750 LPDDR4x-2133
Modem Snapdragon X62
4G LTE / 5G sub-6 GHz
Snapdragon X51
4G LTE / 5G sub-6 GHz
WiFi & BT WiFi 6E
BT 5.2
WiFi 5
BT 5.2
Node 4nm TSMC 6nm

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Qualcomm Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies