TikTok gehackt, zwei Milliarden Nutzer betroffen, doch man dementiert

[o1] frust-bithuner am 06.09. 12:25
+1 -2
was würde passieren, wenn da jemand alles löschen würde. Ich meine, Backups sind ja in vielen Firmen mit viel Daten nicht ganz so geläufig. Warum soll es bei TikTok besser sein?
[re:1] Gösser am 06.09. 12:54
+1 -
@frust-bithuner: Alles löschen dürfte wahrscheinlich nicht so trivial sein.
Man sollte davon ausgehen, das es mehrere Backups an unterschiedlichen Orten gibt.
Wenn nicht, Tja dann !!!
[o2] LeonGTR am 06.09. 13:08
+5 -1
Ich persönlich kann mit TikTok nichts anfangen. Warum braucht man so einen Dienst?
[re:1] wertzuiop123 am 06.09. 13:14
+1 -1
@LeonGTR: Unterhaltung. Sprich mal mit vielen Jüngeren Nutzern. Die bekommen damit gefühlt eine Aufmerksamkeitspanne von 30s und das zielt sich auch extrem ins Arbeitsleben. Immer was Neues, alte Inhalte sind nach 30s langweilig.
[re:1] LeonGTR am 06.09. 17:30
+1 -1
@wertzuiop123:
Gott sei Dank versteht jeder etwas anderes unter Unterhaltung. :)
[re:2] AlyxO am 07.09. 20:41
+ -1
@LeonGTR: Bin mir sicher wenn du mit Fernsehen und Youtube etwas anfangen kannst, dann kannst du auch an Tiktok gefallen finden. Nicht alle Videos sind 30sek und bei weitem nicht alle drehen sich um tanzende teenies. Es ist wie Zappen. Es braucht eine Weile bis der Algorythmus rausfindet was du magst, aber danach ists etwas wo man 10min am Tag reinschauen kann und leute dir News, Hobbys oder Dad Jokes erzählen
[o5] DerZero am 07.09. 08:18
+ -1
hätte nicht dagegen wenn tiktok,facebook,twitter und co verschwinden.
dann hätten die menschen wieder mehr Freizeit für was sinnvolles und würden endlich aufhören ihr leben zu posten.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies