Social-Media-Phänomen: Ein-Wort-Tweet löst witzige Meme-Lawine aus

Witold Pryjda, 02.09.2022 10:26 Uhr 5 Kommentare
So mancher Twitter-Nutzer ist heute Morgen aufgewacht und hat sich beim Durchscrollen seines Feeds über mehr oder weniger kryptische Ein-Wort-Tweets gewundert. Zahlreiche Unternehmen und sogar der US-Präsident machen mit. Und das steckt dahinter. Es ist oftmals schwierig, den Ursprung mancher Memes und Netz-Späße zu ergründen, doch im aktuellen Fall des Ein-Wort-Tweet-"Phänomens" ist das einfach. Denn gestern hat die US-amerikanische Eisenbahngesellschaft Amtrak einen simplen Tweet gepostet, der schlichtweg "Trains", also "Züge", zum Inhalt hatte. Es ist nicht bekannt, ob das ein Fehler oder Absicht war, jedenfalls faszinierte die Simplizität des Tweets viele Nutzer. Mittlerweile hat der Tweet fast 150.000 Likes und wurde rund 20.000 Mal geteilt.

Welle an Ein-Wort-Tweets

Mehr noch: Er löste eine Welle an vergleichbaren Tweets aus. Medien und Unternehmen posteten auf Twitter nach dem "Trains"-Tweet ähnlich simple Meldungen. Die Washington Post schrieb beispielsweise "News", das Wirtschaftsportal Bloomberg "Business", der Newsletter-Anbieter Mailchimp "Emails" und die Weltraumagentur NASA "Universe". Auch der US-Präsident meldete sich zu Wort und schrieb einen Tweet mit einem schlichtes "Democracy" - Übersetzungen sind in allen Fällen wohl kaum erforderlich.

Ein-Wort-Tweets

Der Amtrak-Tweet ist gestern Mittag abgesetzt worden, seither sind bereits viele solcher Tweets aufgetaucht. Bisher haben vor allem US-amerikanische Nutzer bzw. Medien und Institutionen solche Beiträge veröffentlicht, der Trend erreicht aber langsam auch das deutschsprachige Netz.

Man kann solche Aktionen und Social-Media-Trends natürlich doof finden, es gibt aber auch zahlreiche witzige und kreative Einfälle: Die französische Botschaft in den USA postete "Revolution", McDonald's wählte nicht den offensichtlichen Burger oder etwas Ähnliches, sondern twitterte "Clown". Die Clown-Nase setzte sich auch Domino's Pizza auf, den da hatte man einen ekligen Einfall und schrieb "Pineapple", also Ananas. Igitt.

Solltet ihr einen witzigen Ein-Wort-Tweet entdecken, schreibt uns diesen gerne in den Kommentaren.

Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Twitter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies