Odyssey G8: Samsungs erster Gaming-Monitor mit QD-OLED-Technik

Stefan Trunzik, 01.09.2022 09:33 Uhr 3 Kommentare
Anlässlich der IFA 2022 kündigt Samsung mit dem Odyssey OLED G8 seinen ersten eigenen Gaming-Monitor mit QD-OLED-Technik an. Der leicht gekrümmte 34-Zöller bietet im 21:9-Widescreen-Format bis zu 175 Hz, eine QHD-Auflösung und HDR 400-Zertifizierung. Der neueste Vertreter der für Gamer optimierten Odyssey-Familie wird von Samsung mit einem 34 Zoll großen OLED-Panel samt Quantum Dot-Technologie ausgestattet und von nur 3,9 Millimeter dünnem Metall eingerahmt. Weiterhin bestätigt der südkoreanische Hersteller eine Reaktionszeit von 0,1 Millisekunden und eine Bildwiederholrate von 175 Hz. Die Auflösung des neuen Gaming-Monitors wird mit 3440 x 1440 Pixeln bei einer 1800R-Krümmung (Curved) angegeben.

Samsung Odyssey OLED G8

Samsung Odyssey OLED G8

Detaillierte Helligkeitswerte bleibt uns Samsung bislang schuldig. Allerdings soll der Odyssey OLED G8 nach dem VESA DisplayHDR 400 True Black-Standard zertifiziert werden und somit mindestens eine Spitzenhelligkeit von 400 Nits erreichen. Außerdem gibt Samsung an, dass der DCI-P3-Farbraum zu 99,3 Prozent dargestellt wird und das statische Kontrastverhältnis bei 1.000.000:1 liegt.

Integration von Smart & Gaming Hub

Darüber hinaus wird AMDs FreeSync Premium unter den Features des Odyssey OLED G8 aufgeführt, womit zumindest auch eine Kompatibilität zu Nvidia G-Sync erwartet werden kann. Durchaus interessant dürfte zudem die Integration des Samsung Smart- und Gaming-Hubs sein, in dem Streaming-Apps (z.B. Netflix, Prime Video und YouTube) und Cloud-Gaming-Dienste (z.B. Xbox, GeForce Now und Google Stadia) auch dann genutzt werden können, wenn der angeschlossene PC ausgeschaltet ist.

Zu guter Letzt verfügt der Samsung Odyssey OLED G8 über einen höhenverstellbaren Ständer samt Neigungsfunktion, eine Gaming-typische RGB-Beleuchtung (CoreSync & Core Lighting+) und Schnittstellen für Micro-HDMI 2.1, Mini-DisplayPort 1.4 und USB-C. Die weltweite Markteinführung unter dem Modellnamen G85SB ist für das vierte Quartal 2022 geplant. Preise nannte Samsung bisher nicht.

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Samsung Electronics IFA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies