"Schon" nach 18 Jahren: Facebook bekommt einen Kundendienst

Witold Pryjda, 29.08.2022 12:14 Uhr 3 Kommentare
Ältere werden sich an das Netzwerk vielleicht noch erinnern, jüngere kennen es vielleicht durch eine Erwähnung auf TikTok, die Rede ist von Facebook. Das Social Network hat nun jedenfalls begonnen, etwas zu schaffen, das sich schon so mancher lange wünscht: einen Support. Meta will damit ein Angebot schaffen, das für Facebook regelrecht "revolutionär" (Anmerkung des Autors: Ironie) klingt, nämlich eine Stelle, die einem hilft, wenn man Probleme mit dem Konto, einem bestimmten Beitrag oder einem sonstigen Thema hat. Wie Bloomberg berichtet, meinte Brent Harris, Vice President of Governance bei Meta dazu, dass das Unternehmen schon "einen Haufen Zeit" damit verbringe, daran zu arbeiten.

Facebook wurde 2004 gegründet

Spötter werden sagen, dass das Netzwerk 18 Jahre daran "arbeitet", schließlich wurde Facebook im Februar 2004 gegründet. Denn seit dem Start des von Mark Zuckerberg gegründeten Social Networks haben dessen Nutzer keine echte Ansprechstation, um das Unternehmen zu kontaktieren, sowie Entscheidungen der Moderatoren zu beanstanden bzw. Informationen dazu zu bekommen.


Wie dieser Kundendienst tatsächlich aussehen wird, ist derzeit nicht klar. Im vergangenen Jahr konnten englischsprachige Nutzer an einem Pilotprogramm teilnehmen, das ihnen die Möglichkeit gab, per Chat mit echten Facebook-Mitarbeitern zu sprechen. Das betraf allerdings nur einen speziellen Aspekt von Facebook, nämlich Hilfe für jene Nutzer, die keinen Zugang zu ihrem Konto mehr hatten.

Es ist derzeit auch nicht bekannt, ob Meta plant, den Kundendienst für alle Netzwerke, also auch Instagram, WhatsApp und VR anzubieten, oder ob das zunächst nur für Facebook selbst gedacht ist. Ganz alleine ist Meta jedenfalls nicht auf diese Idee gekommen, denn eine Verbesserung des Supports hat das "unabhängige" Oversight Board des Unternehmens als Empfehlung ausgesprochen.
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Facebook Mark Zuckerberg
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies