FritzFon X6 startet zur IFA: Das kann das neue DECT-Telefon von AVM

Nadine Dressler, 26.08.2022 20:22 Uhr 17 Kommentare
In diesem Jahr wird der Internet-Spezialist AVM eine Reihe neu­er Produkte mit zur IFA 2022 bringen. Im Rahmen der In­ter­na­tio­na­len Funkausstellung in Berlin startet so auch das neue Fritz­Fon X6. Erste Details sind schon bekannt. Das FritzFon X6 ist das erste neue DECT-Telefon von AVM seit 2018. Es soll noch in diesem Jahr in den Handel kommen und eine Reihe neuer Funktionen in Verbindung mit FritzBox und Fritz Smarthome bieten - dementsprechend dürfte es für viele AVM-Nutzer interessant werden.

Großes Farbdisplay, Full-Duplex HD-Support, verbesserter Akku

Laut dem Unternehmen wurde das neue DECT-Telefon auf das moderne, digitale Zuhause abgestimmt. Das FritzFon X6 bietet ein 2,4-Zoll-Farbdisplay, aber auch seine ganz klassischen Telefon-Funktionen wurden grundlegend überarbeitet: "Die Unterstützung von Full-Duplex HD, auch bei der integrierten Freisprechfunktion, und der leistungsstarke Akku ermöglichen lange Telefonate in hoher Sprachqualität", heißt es in der Vorab-Vorstellung von AVM.

AVM FritzFon X6
Das FritzFon X6 startet noch 2022

Neben den bekannten Funktionen wie Anrufbeantworter, Telefonbücher oder Rufsperren kommen eine Reihe von Komfortfunktionen. Dazu gehören unter anderem die Ansage von Anrufern und Kalendereinträgen, eine Babyfon-Funktion, ein Startdisplay mit Wettervorhersage und eine Wecker-Funktion.

"Der Allroundcharakter des FritzFons zeigt sich auch bei den Features für WLAN und Smarthome", kündigt AVM an. "So können Gäste über den QR-Code schnell ins heimische WLAN geholt werden, auch ist das WLAN per Tastendruck schnell an- und ausschaltbar. Außerdem lassen sich die Smart-Home-Geräte wie Lampen oder Steckdosen schalten." Ganz neu bekommt das FritzFon X6 eine frei belegbare Favoritentaste an der Seite. Damit gelangt man unter anderem schnell in ein Menü, wie die Smarthome-Steuerung oder das Telefonbuch.

Das neue FritzFon X6 soll ab dem 4. Quartal 2022 zu einem Preis von 89 Euro (UVP) erhältlich sein. AVM wird bei der IFA einen Stand in Halle 10.2 haben und zudem mit einem Außenstand am IFA-Sommergarten präsent sein. Die IFA findet in diesem Jahr vom 2. bis 6. September auf dem Berliner Messegelände im Westend statt.

Technische Details im Überblick

  • DECT-Telefon mit HD-Telefonie und Freisprechanlage
  • Bis zu fünf Anrufbeantworter und mehrere Telefonbücher
  • Webradio, Babyfon, Anruferansage, Wettervorhersage im Startbildschirm
  • Großes 2,4-Zoll-Farbdisplay, TFT, beleuchtete Tastatur, Headset-Buchse
  • Neue zusätzliche Favoritentaste, frei belegbar
  • Sprachübertragung ab Werk sicher verschlüsselt
  • FritzBox-Steuerung, z.B. WLAN-Schaltung oder Mediaserver
  • Fritz Smarthome-Steuerung, FritzDECT 210/200, FritzDECT 302/301
  • Schwarze und weiße Ausführung
  • Ab dem 4. Quartal für 89 Euro (UVP) im Handel erhältlich

Siehe auch: AVM startet das "alte" FritzFon C6 nun auch in schwarzer Variante
17 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox IFA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies