Tesla erhöht zum 5. September Preis für die "Full Self-Driving"-Option

Nadine Dressler, 21.08.2022 19:02 Uhr 19 Kommentare
Zum zweiten Mal in diesem Jahr erhöht Tesla den Preis für seine Full Self-Driving (FSD)-Funktion in den USA. Elon Musk hat angekündigt, dass der Preis in Kürze auf 15.000 Dollar steigen wird. Wann der Preis auch weltweit angepasst wird, ist noch nicht bekannt. Eigentlich müsste man denken, dass nach den ganzen Negativ-Schlagzeilen der letzten Wochen rund um die autonomen Fahrfunktionen Tesla den Verkauf der FSD-Funktion eher stoppen als den Preis erhöhen würde - aber es kommt wieder einmal anders.

Es wird 3.000 Dollar teurer

Tesla-Gründer Elon Musk plant, den Preis in den USA von derzeit 12.000 Dollar auf 15.000 Dollar zu erhöhen. Er hat das schon einmal bei Twitter angekündigt. Der neue Preis wird für alle Fahrzeuge gelten, die ab dem 5. September bestellt werden.

Anfang des Jahres hatte der Automobilkonzern noch 10.000 Dollar für das Full Self-Driving verlangt. In Deutschland werden aktuell noch 7.500 Euro aufgerufen. Wie lange das stabil bleibt, ist unbekannt.

"Beachten Sie, dass Sie Ihr bestehendes Fahrzeug innerhalb von zwei Minuten über die Tesla-App auf FSD umrüsten können", fügte Musk bei Twitter zu seiner Preisankündigung hinzu. Er sagte nicht, ob Tesla den Preis für seine FSD-Abonnementpläne erhöhen wird. Je nach den aktuellen Autopilot-Funktionen kostet das Hinzufügen der Software derzeit bis zu 199 Dollar pro Monat.


"Lächerlich billig"

Musk hat bereits im Juli angedeutet, dass Tesla den Preis für FSD erneut erhöhen würde, als er sagte, dass die Software mit 12.000 Dollar "lächerlich billig" sei und dass eine Preiserhöhung den Unterschied bedeuten würde, ob Tesla "viel Geld wert ist oder praktisch nichts". Musk hatte zudem erklärt, dass der Preis weiter steigen wird, je näher Tesla der Veröffentlichung des späteren finalen Full-Self-Drive-Assistenten kommt. Bisher handelt es sich nur um eine Beta-Version, die noch nicht weltweit genutzt werden kann.

Siehe auch:
19 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Tesla
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies