Sony bereitet einen PlayStation-Launcher für seine PC-Spiele vor

[o1] Tical2k am 17.08. 11:20
+2 -2
War aus meiner Sicht abzusehen.
Ebenfalls wird sich Sony aus meiner Sicht was als Konkurrenz zum Game Pass ausdenken (müssen) und in weiterer Zukunft rückt die Hardware der beiden damit weiter in den Hintergrund.
Bin als hauptsächlich PC-Spieler aber über den bisherigen Schritt der Ports echt froh, sind echt gute Spiele, die zudem immer ausgereifter portiert werden.
Spider-Man macht auch Laune, Kampfsystem in etwa wie die Batman Arkham Spiele und dazu das Rumschwingen (vor allem super, dass man das Kamerawackeln deaktivieren kann).
Falls sie komplett auf ihren eigenen Store pochen, wäre das zwar schade, aber für mich irgendwo ebenfalls nachvollziehbar und bekäme bei mir sogar "den Platz" dafür.
Ansonsten natürlich irgendwo als DRM Launcher wie bei den anderen denkbar oder Kopplung mit dem Trophäensystem und so Spielereien, was alles einen zusätzlichen Anreiz schaffen kann.
[re:1] ExtremCooleMaus am 17.08. 11:30
+1 -6
@Tical2k: Sony hat bereits eine Gamepass Alternative, mit derzeit genügend guten Spielen und steht in Sachen Preis/Leistung in keinster Weise hinter dem Gamepass.
Im Gegenteil, Sony macht mit seinem Abomodell Geld, Microsoft hingegen muss aktuell noch drauf zahlen, weil es sich bisher nicht rechnet. Lass Microsoft mal den Preis anziehen in 1-2 Jahren, weil sie endlich Geld verdienen müssen, dass wird schneller den Bergab gehen, als bei Netflix gerade.
[re:1] Tical2k am 17.08. 11:37
+3 -2
@ExtremCooleMaus: Ahja, muss ich wohl verpasst haben, dass es am PC eine wirkliche Alternative von Sony zum Game Pass gibt.
Welche soll das denn sein? Die bescheidene PSN Möglichkeit zum Streamen Uralt-Games für viel zu hohe Kosten?
Eine Alternative zum Game Pass würde bedeuten, dass die 1st Party Titel enthalten sind, dass ich sie installieren kann, das viele weitere Titel zur Verfügung stehen, etc.
Und das existiert Stand Heute für den PC seitens Sony noch nicht.
[re:1] ExtremCooleMaus am 17.08. 11:44
+1 -5
@Tical2k: Du hast in keinem Atemzug den PC genannt, als du von der Alternative gesprochen hast. "Ebenfalls wird sich Sony aus meiner Sicht was als Konkurrenz zum Game Pass ausdenken (müssen) und in weiterer Zukunft rückt die Hardware der beiden damit weiter in den Hintergrund."

In PS+ sind 1st Party Titel enthalten, genau so viele weitere Spiele, du kannst sie installieren und spielen. Am PC geht nur streamen ja.
Ändert aber auch nichts an meinem Kommentar oben.
[re:1] Tical2k am 17.08. 11:55
+2 -1
@ExtremCooleMaus: Der Artikel ist im Kontext von PC. Selbst mein Beitrag, in dem ich mich als PC-Spieler hervorhebe hat diesen Kontext.
Und selbst wenn die beiden Punkte es nicht wären, der Game Pass bietet nun mal auch den PC an, also zählt das für eine Game Pass Alternative mit rein - sonst ist da nur die Hälfte drin und man hätte es mehr auf "Game Pass for Xbox" expliziter einschränken müssen.
[re:2] ExtremCooleMaus am 17.08. 11:58
+1 -4
@Tical2k: Nur weil der Gamepass auch auf dem PC verfügbar ist, heißt das nicht, dass PS+ keine alternative zum Gamepass ist.

Geh doch lieber mal darauf ein, warum Microsoft seit Jahren drauf zahlt und bisher nichts damit verdient, wenn es doch so ein unschlagbares und alternativloses Angebot ist. Eigentlich sollte doch sonst jeder Xbox und PC Gamer so ein Abo haben, natürlich zum Vollpreis.
[re:3] Tical2k am 17.08. 12:19
+3 -1
@ExtremCooleMaus: Ja doch. Wenn mir nicht das gleiche angeboten wird und ich es somit nicht nutzen kann, ist es auch keine Alternative.

Auf das Thema kann ich leider nicht eingehen, da fehlt mir aktuell die Faktenlage und möchte ich mir ehrlich gesagt nicht beschaffen bei so Zahlen. Zumal die Aufsplittung vermutlich schwierig wird, da es nur ein Teil der Gaming-Sparte ist und die ist meines Wissens in positiver Bilanz - wenn man die letzten Zukäufe mit einkalkuliert, wird es dann natürlich wieder schwierig bei den Summen.
Ebenfalls gehe ich davon aus, dass der Game Pass Ultimate für die 13-14€ durchaus sich selbst tragen würde, hier häufig eben noch Angebote rausgehauen werden.
Angeblich sind es derzeit über 25mio aktiver Game Pass Nutzer.
Wenn nur die Hälfte den aktuellen Vollpreis zahlen würde, wären das immerhin 162.500.000 €/Monat (12,5mio*13€) rein fürs Abo, dazu dann die DLC, Spielkäufe und die allgemein passiven Nutzung des Microsoft Store mit x% Beteiligung bei Käufen.
Finde es daher hier wie gesagt schwierig das wirklich in Zahlen zusammenzufassen, da manches auch indirekt Auswirkungen und Geldfluss bedeutet.
[re:2] Alphawin am 17.08. 12:13
+1 -1
@ExtremCooleMaus: Und woher nimmst du die Weisheit das MS draufzahlt?
[re:1] ExtremCooleMaus am 17.08. 12:22
+1 -2
@Alphawin: Abgesehen von diversen Artikeln die sich dazu über Google finden lassen, der gesunde Menschenverstand vielleicht?

Das Abo ist alle paar Monate für umsonst, oder 1 Euro zu bekommen, auch für Bestandskunden. In Foren sieht man genug Leute, die für ein Bruchteil des eigentliches Geldes, ihr komplettes Abo Jahre lang laufen haben und am besten auch noch gratis auf die beste Stufe upgraden konnten.

Also ist das offensichtlich und klar, dass Microsoft immer noch mehr Kunden braucht, sonst würden nicht ständig solche Angebote kommen, für die Microsoft unfassbar drauf zahlen muss. Das würden sie sich dann einfach sparen. Der Gamepass ist schließlich nicht erst seit letzter Woche erhältlich.
[re:1] Alphawin am 18.08. 12:17
+ -
@ExtremCooleMaus: Diverse Artikel dazu kann ich nicht finden und der Rest ist ja nur Vermutung von dir.
[re:3] Matico am 17.08. 12:51
+2 -
@ExtremCooleMaus: Wenn jemand sagt, dass Sony in keinster Weise hinter dem GamePass steht dann ist das aktuell gelogen. Das kann man prüfen, nachlesen und selbst spüren. Ich wünsche mir von uns allen mehr Objektivität damit gute Diskussionen entstehen können. Nehme mich da gar nicht aus, ich liebe bestimmte Marken und Produkte genauso wie du. Aber wir können uns dennoch um ein bisschen Objektivität bemühen, meinst du nicht?
[re:1] ExtremCooleMaus am 17.08. 12:52
+ -1
@Matico: Ja und wo fehlt mir die bitte?
[o2] Fuchsrik am 17.08. 11:29
+1 -
Ja, bitte noch einen Luncher auf dem PC. Wir haben nicht schon genug... Ich hoffe auf Mehrfach-Releases analog zu GoG, werde aber sicher enttäuscht werden.
[o3] Freddy2712 am 17.08. 11:52
+ -
War zu erwarten aber ob Sony sich da einen gefallen tut ist Fraglich siehe die Diskussionen um Ubi und EA sony sollte sich aber nicht von Steam abwenden ist eben der Platzhirsch am PC.
Naja unterm Strich wird es gekauft egal nur der Epic und ich werden so gar keine Freunde selbst Origin ist da im Vergleich Komfortabel.
Beim Epic nehme ich Neuerdings dass ein oder andere Gratis mit aber Kaufen entfällt weil einfach Nein.
[o4] blgblade am 17.08. 12:12
+1 -
immerhin activision games kommen jetzt wieder zu steam (siehe cod mw 2)
[re:1] Tical2k am 17.08. 12:21
+ -
@blgblade: Das ist schon eine Weile (2-3 Jahre mittlerweile) so, du kannst sogar das EA Play Abo für Extrakosten bei Steam nutzen.
Wobei in dem Fall dennoch Origin (bzw. jetzt EA Desktop) als DRM Launcher dazwischen ist wie früher bei Ubisoft Spielen oder eben Rockstar Games.

*EDIT*
Kommentar ist unsinnig, da aus irgendeinem Grund CoD von mir in Verbindung mit EA gebracht wurde. Ursprungskommentar bleibt für die Folgediskussion so aber bestehen.
[re:1] blgblade am 17.08. 12:34
+1 -
@Tical2k: ja EA und co weiß ich, aber Activision ist doch definitiv neu, die anderen CoD teile (cold war / vanguard) gab's ja auch nicht. Ubi gibt's ja auch nur noch bei Uplay und Epic. Microsoft kam ja auch erst vor einer zeit zurück zu Steam. Beißt halt in den sauren Apfel,bei den Verkaufszahlen müssen die doch eh "nur" =<20% abdrücken und müssen sich um nix im Hintergrund kümmern.
[re:1] Tical2k am 17.08. 12:41
+ -
@blgblade: Entschuldige, ich bin ein Trottel.
Aus irgendeinem Grund war ich bei CoD gerade bei EA statt Activision Blizzard, obwohl du es sogar explizit in dem Satz stehen hast.
Vergiss bitte den vorangegangenen Kommentar.

Könnte natürlich nun bereits Einfluss von Microsoft sein, dass CoD auf Steam zur Verfügung steht - auch wenn die Übernahme bis nächstes Jahr immer noch nicht durch sein wird.
Neue Titel von Activision Blizzard wurden ja ebenfalls schon in den Microsoft Showcases gezeigt als gehörten sie bereits dazu. Und ob die monetären Änderungen bei Overwatch 2 auch einfach so herbeigeführt wurden, würde mich ebenfalls wundern, da viele von den regulären Einnahmequellen nun wegfallen.
[o5] 000001a am 17.08. 12:44
+ -
na super, noch einer...
auch amazon hat nun n eigenen launcher... -_-
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies