Update: Microsoft stellt Neuerungen für Windows 10 21H2 vor

Nadine Dressler, 16.08.2022 19:28 Uhr 2 Kommentare
Microsoft hat für Windows 10 Version 21H2 im Insider-Programm ein nicht sicherheitsrelevantes Update veröffentlicht. Es handelt sich um den Test für das optionale Update August. Microsoft stellt auch wieder Neuerungen für Windows 10 vor. Das Update steht ab sofort für Windows 10 21H2 im Release-Preview-Kanal zur Verfügung. Enthalten sind eine Reihe von wichtigen Fehlerbehebungen, unter anderem für Performance-Probleme beim BitLocker, dem IE-Modus von Edge und für Stoppfehler beim Neustart eines PCs.

Dazu gibt es zwei Neuerungen: Zum einen bekommen IT-Administratoren die Möglichkeit, Sprachen und sprachbezogene Funktionen aus der Ferne hinzuzufügen. Zum anderen gibt es neue Funktionen für Microsoft Defender for Endpoint, mit denen Windows Ransomware und fortgeschrittene Angriffe erkennen und abfangen kann.


Der neue Build trägt die Nummer 19044.1947 (KB5016688). Die Liste der Änderungen ist lang. Es handelt sich um eine nicht sicherheitsrelevante Aktualisierung. Diese Release-Preview beziehungsweise das optionale Update entsprechen den früher als C-Updates herausgegebenen Vorab-Versionen von Windows. Die darin enthaltenen Bugfixes werden - wenn nichts dazwischenkommt - zum Patch-Day im September dann automatisch an alle Nutzer verteilt. Wer von den Fehlerbehebungen und Neuerungen schon jetzt profitieren möchte, kann das Update bereits über das Insider-Programm beziehen.

Viele Änderungen in der Vorschau

Das Update wird später unter der KB-Nummer KB5016688 geführt. Derzeit findet man Informationen aber nicht in der Knowledge Base, sondern nur im Windows Insider Blog.

Build 19044.1947 KB5016688

Dieses Nicht-Sicherheitsupdate enthält Qualitätsverbesserungen. Die wichtigsten Änderungen umfassen:

  • Neu! Wir haben IT-Administratoren ermöglicht, Sprachen und sprachbezogene Funktionen aus der Ferne hinzuzufügen. Außerdem können sie jetzt Sprachszenarien über mehrere Endpunktmanager hinweg verwalten.
  • Neu! Wir haben die Fähigkeit von Microsoft Defender for Endpoint verbessert, Ransomware und fortgeschrittene Angriffe zu erkennen und abzufangen.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
Interessante Artikel und Links rund um die halbjährlichen Windows 10-Updates:
2 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies