Bei Vorwürfen gegen Teslas Full Self-Driving wurde wohl manipuliert

[o1] TierparkToni am 12.08. 19:23
+4 -1
Tja, wer von Anfang an so los poltert, darf sich nicht wundern, wenn man direkt nach dem Start stolpert
Das Verhalten von Dan O'Dowd erinnert mich irgendwie an den alten Mann mit dem Hamster auf dem Kopf - und der Test von Ihm ist ungefähr so plausibel wie ein Elchtest mit aufgestellten 200-kmh-Windgeneratoren, aber nur auf einer Seite der Teststrecke...
Mich würde interessieren, ob andere Fahrzeuge so reagieren wie der Tesla : Mit aktivierten Tempomat, Spurhalte- sowie Kollisions-Assistent und gleichzeitig gedrückten Gaspedal (kleiner Tipp, Bremsen DARF das Fahrzeug nicht, denn der Fahrer hat immer das letzte Wort gegenüber der Technik, denn ein Auto ist keine Boing 737 oder Airbus A320, wo die Technik durchaus mehr Befugnisse als der Pilot haben kann).
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies