Telegram schimpft über Apple, beklagt den Update-Freigabe-Prozess

Witold Pryjda, 12.08.2022 15:07 Uhr 17 Kommentare
Telegram ist umstritten, das liegt vor allem daran, dass der in Russland gegründete und mittlerweile von Dubai aus operierende Messenger sich immer wieder durch eher bedenkliche Inhalte und fehlende Zusammenarbeit mit Behörden auffällt. Nun legt man sich mit Apple an. Telegram ist und bleibt aus eigener Sicht eine Bastion der Meinungsfreiheit, aus Sicht der Kritiker ist es hingegen eine Plattform, die Verschwörungserzähler und Extremisten nicht nur duldet, sondern auch fördert. Aktuell geht Telegram-Co-Gründer Pavel Durov aber auf Konfrontationskurs mit Apple. Denn der Chef von Telegram schreibt in seinem Kanal, dass der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino ein angeblich "revolutionäres" Telegram-Update blockiert und nicht für den App Store von iOS freigibt.

Durov schreibt, dass er seine Arbeit liebt und es aufregend findet, Millionen Menschen beim Kommunizieren zu helfen. "Das Einzige, was wir entmutigend finden, ist, dass wir oft nicht in der Lage sind, die neuen Versionen von Telegram zu verbreiten, weil die Tech-Monopole einen obskuren 'Überprüfungsprozess' für alle mobilen Apps vorschreiben."


Zwei Wochen ohne Rückmeldung

Laut Durov steckt etwa ein bevorstehendes Update seit zwei Wochen in der Überprüfung von Apple fest, ohne dass Telegram eine Erklärung oder ein Feedback von Apple bekommt. Dieses Update soll laut dem Telegram-Chef "die Art und Weise, wie Menschen sich in Nachrichten ausdrücken, revolutionieren".

Das sei für Telegram frustrierend und kostet auch Geld und das sei vor allem für kleinere Entwickler ein Problem: "Dieser Schaden kommt zur 30-Prozent-'Steuer' hinzu, die Apple und Google von den App-Entwicklern erhebt und mit der sie die für die Überprüfung der Apps erforderlichen Ressourcen bezahlen sollen", klagt Durov.

Es ist nicht das erste Mal, dass Durov die Praktiken von Apple und Google kritisiert. Aktuell meint er, dass es zu begrüßen sei, dass die Regulierungsbehörden in der EU und anderswo endlich beginnen, "sich mit diesen missbräuchlichen Praktiken zu befassen".

Download Telegram Desktop - Sicherer Windows-Messenger
17 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies