Mehr Privatsphäre: WhatsApp stellt neue Datenschutz-Funktionen vor

Stefan Trunzik, 10.08.2022 11:13 Uhr 3 Kommentare
WhatsApp stellt die Themen Datenschutz und Privatsphäre in den Mittelpunkt. Nachdem passende Optionen bereits innerhalb der Beta-Clients des Messengers für iOS und Android ausprobiert werden konnten, äußert sich die Meta-Tochter nun zum finalen Rollout neuer Funktionen. Neben der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versucht WhatsApp eigenen Angaben zufolge virtuelle Unterhaltungen so sicher und privat zu gestalten, wie ein Gespräch unter vier Augen. Selbstlöschende Nachrichten, verschlüsselte Backups, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung und die Möglichkeit unerwünschte Chats zu blockieren stellten die ersten Schritte dar. Nun soll zeitnah das unbemerkte Verlassen von Gruppenchats, neue Einstellungen für den Online-Status und das Blockieren von Screenshots folgen.

WhatsApp Pläne neue Funktionen

WhatsApps offizielle Ankündigungen im Überblick

Gruppen unbemerkt verlassen: "Gruppenchats sind eine tolle Sache, aber sie können nach einer Weile ihren Reiz verlieren. Darum ermöglichen wir dir jetzt, Gruppen unauffällig zu verlassen, ohne dass alle Mitglieder darauf aufmerksam werden. Auf diese Weise erhalten jetzt nur noch die Admins eine Benachrichtigung, wenn du gehst, und nicht mehr die gesamte Gruppe. Diese Funktion wird allen Benutzern im Laufe dieses Monats zur Verfügung stehen."

Auswählen, wer deinen Online-Status sehen kann: "Es ist schön zu sehen, wann Freunde und Verwandte online sind, und kann uns helfen, miteinander in Kontakt zu bleiben. Aber wer möchte nicht manchmal ganz unbemerkt nach seinen WhatsApp-Nachrichten schauen? Deshalb kannst du jetzt in den Zeiten, in denen du deinen Online-Status nicht jedem bzw. jeder mitteilen möchtest, auswählen, wer ihn sehen kann. Diese Funktion wird allen Benutzern im Laufe dieses Monats zur Verfügung stehen."

Blockieren der Screenshot-Erstellung in Nachrichten zur Einmalansicht: "Die Einmalansicht ist schon jetzt eine ausgesprochen beliebte Möglichkeit, Fotos oder Medien zu teilen, ohne sie dem Empfänger dauerhaft zu überlassen. Zur Erhöhung des Datenschutzes ermöglichen wir dir jetzt, bei Nachrichten zur Einmalansicht die Erstellung von Screenshots zu blockieren. Diese Funktion wird gegenwärtig getestet und unseren Benutzern in Kürze zur Verfügung gestellt."

Siehe auch:

Download WhatsApp Desktop - Windows-Client
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
WhatsApp
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies