James-Webb-Teleskop bricht in atemberaubendem Tempo Rekorde

[o1] Reelaxxer am 09.08. 23:07
+9 -
Entfernungen, Zeiträume und Alter, einfach unvorstellbar spannend und Bewusstseinserweiternd! ich freue mich auf die neusten Erkenntnisse und danke an Winfuture für diese Art von Beiträgen!
[re:1] FatEric am 10.08. 07:41
+4 -
@Reelaxxer: Beim Thema Zeiträume finde ich zusätzlich spannend, dass wir in vergleichsweise geringer Zeit inzwischen so viel neues Entdecken können. Einfach mal überspitzt gesagt, den Erkenntnisgewinn, den James Webb in wenigen Tagen geliefert hat, sowas hat man früher in Jahrhunderten nicht geschafft. Ich weiß schon, der Vergleich ist schwierig, aber mit welchem Tempo da die Forschung einfach vorwärts kommt, das ist schon beeindruckend.
[o2] karlo73 am 10.08. 11:18
+2 -
Die Frage ist: Wie erklärt man solche Bilder den Ultrarechtskonservativen-Rückwärtsimmer-Vorwärtsnimmer-Christlichen Fundamentalisten in den USA diese Bilder? Laut deren Weltbild ist die Erde ja nur 6000 Jahre alt...?! Und wenn das Trumpeltier oder ein Ähnlicher Idiot wieder an die Macht kommt: Werden dann alle Wissenschaftler erschossen, so wie es einst bei Pol Pot war? Eine Brille reichte damals schon aus um als Intellektuell zu gelten...
Ich fürchte eben, das es in 4 Jahren zumindest in den USA niemanden mehr geben wird, der solche Daten/Bilder dann noch auswerten kann, weil sie als "Teufelswerk" oder ganz einfach "Fake News" verboten werden!...
[o4] kebab3000 am 10.08. 14:02
+1 -
Bei all den spannenden Artikel die uns mit dem JWST erreichen, was ist eigentlich mit dem letzten Meteoritenkratzer, den das Teleskop erlitten hat? Doch nicht so schlimm, wie zuletzt dargestellt?
[re:3] twilight... am 11.08. 10:07
+ -
@kebab3000: Nein, der kleine Einschlag liegt im Rahmen, was die Raumfahrtbehörden zum Glück als unproblematisch eingestuft haben.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies