Jetzt unabhängig: Threema Libre-App verzichtet vollständig auf Google

Nadine Dressler, 04.08.2022 16:45 Uhr 12 Kommentare
Die Entwickler der verschlüsselten Chat-App Threema haben jetzt einen weiteren Schritt vollzogen, um ihre App komplett frei von Google-Diensten anzubieten. Das Ergebnis heißt Threema Libre und ist ab sofort über den alternativen Store F-Droid zu bekommen. Diese neue App-Version des Messengers enthält keine einzige Code-Zeile von Google. Die ursprüngliche Android-Version von Threema nutzte dagegen verschiedene Google-Dienste, wie den Push-Dienst, der den Nutzer auf eingehende Nachrichten aufmerksam macht.

Selbst das konnten die Threema-Entwickler nun mit einer eigenen Lösung ersetzen. Vorgestellt hatte Threema die Alternative zu Googles Push-Dienst bereits im März.

Threema Libre
Threema verzichtet in der neuen App auf Google

Doch erst mit der jetzt gestarteten Threema Libre-App ist der Messenger völlig frei von Google-Angeboten und damit auch frei von deren Tracking: "In Threema Libre gibt es keine einzige Code-Zeile, die eine proprietäre Bibliothek von Google oder einer anderen dritten Partei erfordert", so die Entwickler in einem Blog-Eintrag.

Die neue Threema Libre-App unterstützt zudem reproduzierbare Builds, mit denen die Nutzer überprüfen können, ob der veröffentlichte Quellcode tatsächlich für die angebotene Anwendung verwendet wurde. Auf diese Weise lässt sich nach Angaben der Entwickler auch relativ leicht überprüfen, ob die installierte App keine Daten an Google weitergibt. "Und da der gesamte Code inklusive aller verwendeten Softwarekomponenten quelloffen ist, lässt sich die App als Ganzes vollständig durchleuchten", so die Threema-Entwickler.

Großer Erfolg - auch dank Google

Im Gegensatz zu vielen anderen verschlüsselten Chat-Apps wie WhatsApp oder Signal ist Threema kostenpflichtig. Nach Angaben aus dem Google Play Store wurde Threema bereits mehr als eine Million Mal installiert. Ob auch ohne Google an einen solchen Erfolg angeknüpft werden kann, bleibt abzuwarten. Der Play Store ist für viele Android-Nutzer der bevorzugte Weg, um an Apps zu kommen.

Threema Libre setzt jedoch die Installation des F-Droid-Stores voraus. Threema Libre wird exklusiv bei F-Droid angeboten. Um dann eine Lizenz für den Messenger zu kaufen, muss man zunächst in den Threema-Shop, sich dort registrieren und bekommt dann einen Schlüssel, mit der die App aus dem F-Droid-Store aktiviert werden kann. Weitere Informationen dazu findet man in der FAQ zu der neuen Libre-Variante.

Die App selbst kann ohne Angabe von Telefonnummer und E-Mail-Adresse genutzt werden, was nach Angaben der Entwickler "völlige Anonymität" für die Nutzer gewährleisten soll.

Jeder Zweite telefoniert per WhatsApp und Co.
Infografik: Jeder Zweite telefoniert per WhatsApp und Co.

Weg von WhatsApp: Diese alternativen Messenger taugen was
Mehr dazu:
12 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies