Apple App Store: Bald (noch) mehr Werbung auf iPhones und iPads

Stefan Trunzik, 01.08.2022 16:18 Uhr
Apple wird in Zukunft mehr Werbung im App Store auf iPhones und iPads anzeigen. Zusätzliche Werbeplätze sollen für Entwickler bereitstehen, um ihre Apps zu bewerben. Betroffen ist unter anderem der bisher werbefreie "Heute"-Bereich, der aktuell lediglich kuratierte Inhalte anzeigt. Bis dato verzichtete Apple auf die Einbettung auffälliger Werbung und beschränkte sich einzig und allein auf Werbeplätze innerhalb des "Empfohlen"-Bereichs der Suche und den Suchergebnissen. Hier werden beworbene Inhalte farblich hervorgehoben und klar mit dem Hinweis "Ad" markiert. Zukünftig soll die Markierung zwar erhalten bleiben, die Werbung allerdings deutlich prominenter platziert werden.

Apple App Store Werbung
So könnte Apple in Zukunft Werbung im App Store platzieren

Werbung beim Durchscrollen: Feed wird im Social-Media-Stil monetarisiert

Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten und zudem auf ersten Abbildungen kenntlich gemacht wird, schafft Apple bald auch im "Heute"-Tab Platz für Werbung. Die mit dem App Store-Redesign 2017 eingeführte Startseite dient bislang als redaktionell kuratierte Übersicht neuer und beliebter iOS-Apps sowie zur Vorstellung saisonal passender App-Sammlungen (z.B. Nützliche Apps für den Urlaub etc.). Eine zweite Platzierung erfolgt im unteren "Das gefällt dir vielleicht auch"-Bereich der App-Shopseiten.

Bevor Apple seine neuen Werbeplätze im großen Stil ausrollt, sollen die Platzierungen vorab mit einer begrenzten Anzahl von Entwicklern getestet werden. Zudem legt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auch weiterhin großen Wert auf die Privatsphäre seiner Nutzer. Die neuen Anzeigen müssen daher "strengen Richtlinien und Grundsätzen" folgen. So werden unter anderem weniger persönliche Daten gesammelt, die für personalisierte Werbung genutzt werden könnten und auch eine Verknüpfung mit der persönlichen Apple ID soll weiterhin nicht geplant sein.

Ob Apple sich dazu entscheidet, die neuen Werbeplätze weltweit in seinen App Stores einzuführen, bleibt abzuwarten. In jedem Fall dürften die prominenten Anzeigen dem Unternehmen zu deutlich höheren Werbeeinnahmen verhelfen.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS iPad
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies