Windows 10 v22H2: Microsoft äußert sich zu Systemanforderungen

[o1] der_ingo am 30.07. 22:35
+4 -
Welch Wunder, es ist seit 2004 ja auch der gleiche Kernel. ;-)
[o2] xxMSIxx am 30.07. 23:58
+2 -
Wird sich auch nicht mehr ändern. W10 ist End of Feature-Development. Neue Features wird es nur noch für W11 geben, W10 kriegt nur noch Bugfixes, Kompatibilitäts- und Sicherheitsupdates. W10 22H2 und ff werden praktisch auch nur noch eine Art Servicepack sein, die alle Updates des letzen Jahren beinhaltet.

Jetzt nochmal die Anforderung für neue W10 Builds anheben und damit gewisse Geräte ausschließen würde entweder ein verfrühtes EOL für einige Geräte oder verlängerten Support für 2 trains bedeuten . Beides ist nicht im Interesse von Microsoft.
[re:1] DK2000 am 31.07. 03:44
+1 -
@xxMSIxx: Die 22H2 wird alle Updates seit der 2004 bekommen, genauso wie die 21H2, 21H1 usw. Was die Updates angeht, unterscheiden die sich alle nicht, da alle das selbe kumulative Update bekommen. Ob die 22H2 irgendwelche neuen Features bekommt, weiß man noch nicht. Microsoft will sich erst später dazu äußern. Im Moment ist die 22H2 nur ein Test, welche das 22H2 Enablement Package testet.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies