WoW Dragonflight: Blizzard zeigt neues Bildmaterial aus der Alpha

Stefan Trunzik, 25.07.2022 16:00 Uhr
Mit der Alpha zur kommenden World of Warcraft-Erweiterung "Dragonflight" entfacht Blizzard bereits frühzeitig einen Hype. Nun versorgen die Entwickler MMO-interessierte Spieler mit neuem Bildmaterial aus der Welt der Dracheninseln und rund um die neue Dracthyr-Klasse. Das aktualisierte Pressematerial (via Wowhead) beinhaltet beinahe 50 neue Screenshots aus der neuen Zone "Das Azurblaue Gebirge" (engl. The Azure Span), auf denen Blizzard nicht nur die Flora und Fauna in den Mittelpunkt stellt, sondern auch markante Gebäude zeigt. Es handelt sich um das erste von fünf neuen Gebieten, das in der aktuell laufenden Alpha-Phase von WoW Dragonflight betreten werden kann.

World of Warcraft: Dragonflight

WoW: Dragonflight - Neue Bilder aus dem azurblauen Gebirge

Laut Blizzard birgt es die magischen Archive des blauen Drachenschwarms und erstreckt sich von den Küstendörfern der Tuskarr über eine weitläufig bewaldete Tundra bis hin zu von Schnee und Eis bedeckten Bergen. Vorrangig sind hier Gnolle und Furbolgs zu finden. Zu den weiteren Gebieten der WoW-Erweiterung werden die Küste des Erwachens, die Ebenen von Ohn'ahra, Thaldraszus und die verbotene Insel gehören.

Lesetipp: World of Warcraft: Dragonflight-Alpha gestartet - So könnt ihr dabei sein

Die erste spielbare Kombination aus Volk und Klasse

Neben der neuen Welt und dem neuen Stil des Drachenreitens, ist es vor allem die neue Kombination aus Volk und Klasse, die Spieler auf WoW Dragonflight anspringen lässt. Die Rufer der Dracthyr können frei zwischen zwei anpassbaren humanoiden sowie drakonischen Gestalten wechseln und stehen sowohl auf der Seite der Allianz als auch für Horden-Spieler zur Verfügung. Die drachenartigen Kreaturen verfügen über ermächtigte Fähigkeiten und können wahlweise als Fernkämpfer (Magie) oder Heiler eingesetzt werden.

World of Warcraft: Dragonflight

WoW: Dragonflight - Neue Bilder der Rufer der Dracthyr

Neue Features, Raids, Dungeons und Co.

Darüber hinaus stellt Blizzard ein neues Talentsystem vor und rückt die Berufe sowie die Herstellung von Gegenständen in World of Warcraft Dragonflight erneut in den Mittelpunkt. Zudem bietet man Spielern eine vollständig überarbeitete Benutzeroberfläche an, so dass diese nicht gezwungen sind, auf Addons von Drittanbietern zurückzugreifen. Dennoch wollen die Entwickler den vertrauten WoW-Look nicht gänzlich ad acta legen.

Abschließend kommen erwartete Veränderungen ins Spiel: Die Höchststufe wird auf Level 70 angehoben, das "Gefängnis der Inkarnation der Urzeit" soll als erster Schlachtzug (Raid) herhalten und eine Vielzahl neuer Dungeons können erwartet werden. Die Alpha- und Beta-Phase dürfte allerdings noch mehrere Monate andauern. Experten rechnen derzeit mit einem frühesten Release von WoW Dragonflight im November oder Dezember dieses Jahres. Aktuell kann die Erweiterung im Vorverkauf erworben werden. Die Preise beginnen ab 49,99 Euro.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
World of Warcraft
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies