Kurios: Windows 11 22H2 soll Qualität des Startup-Sounds verringern

Stefan Trunzik, 22.07.2022 08:08 Uhr 5 Kommentare
Mit dem anstehenden Update auf Windows 11 22H2 könnte Microsoft den Startup-Sound seines Betriebssystems verändern. Eine geminderte Bit­ra­te soll sich allerdings negativ auf die Klangqualität auswirken. Hinweise dazu sind in den "Sun Valley 2" Insider-Previews aufgetaucht. Bekanntlich kommt es auch auf die kleinen Dinge im Leben an und somit wohl auch auf den nur drei Sekunden langen Startup-Sound, den Microsoft nach einer Abwesenheit in Windows 8 und Windows 10 im letzten Jahr wieder eingeführt hat. Während sich die Redmonder bei Windows 11-Updates stets zu einer Qualitätssteigerung bekennen, scheint man dahingehend jedoch zur Rolle rückwärts anzusetzen. Der Ton beim Starten von Windows 11 22H2 (Sun Valley 2) könnte sich gegenüber seinem "Vorgänger" qualitativ verschlechtern.

Nostalgischer Rückblick: Startup-Sounds seit Windows 95 in entspannter Form
videoplayer

Windows 11: Modernes Design, schlechter Sound?

Wie Twitter-Nutzer Xeno (via Neowin) innerhalb des Windows 11 22H2 Build 22621 im Beta-Kanal festgestellt hat, sinkt die Bitrate der passenden Audiodatei von einst 2304 kbit/s auf nur noch 1536 kbit/s. Abseits davon soll sich auch der Ton an sich verändert haben und die Stille am Anfang verlängert worden sein. Theoretisch könnte sich die Verringerung um 33 Prozent tatsächlich negativ auf die Qualität des Startup-Sounds auswirken. Ob diese allerdings von Otto Normalverbraucher oder nur von besonders audiophilen Nutzern wahrgenommen wird, bleibt abzuwarten.

Das Update auf Windows 11 22H2 wird von Experten im Verlauf des Spätsommers bzw. erst im Herbst erwartet. Ein offizieller Release Candidate steht bereits seit Anfang Juni im Release Preview-Kanal mit nahezu allen seinen neuen Funktionen für Insider zur Verfügung. Zu den Neuheiten zählen unter anderem Verbesserungen am Startmenü, der Taskleiste, dem Task-Manager und dem Snap-Feature. In unserer ausführlichen Sun Valley 2-Vorschau gehen wir auf alle Details des kommenden Betriebssystem-Upgrades ein.

Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies