Mysteriöses "Grasbüschel" auf dem Mars: NASA verblüfft sich selbst

[o1] skyjagger am 19.07. 14:07
Nun fangen wir wenigstens auch auf anderen Planeten das verschmutzen an :D
[re:2] DON666 am 19.07. 19:31
+6 -6
@skyjagger: So lange tatsächlich kein Ökosystem besteht, das man damit schrottet - so wie auf der Erde - ist das aber weniger tragisch.
[re:1] tomsan am 20.07. 09:03
+5 -1
@DON666:

Ist ein wenig die "Solange es mich nicht betrifft...." Einstellung. :D
[re:1] DON666 am 20.07. 11:06
+4 -
@tomsan: Nee, das ist die - ausgehend von einem komplett toten Felsbrocken - "Solange es NIEMANDEN IRGENDWIE betrifft-Einstellung". :P
[re:1] MiezMau am 21.07. 10:17
+ -
@DON666: Ist ein wenig, die "ist mir doch egal was morgen ist" Einstellung ;)

"Solange es nieanden betrifft." Solange.. Bis jetzt. Aber was wenn in hundert Jahren von heute Menschen dort leben?

Doch dieser kleine Fleck macht noch keine Umweltverschmutzung und ist soweit eher lediglich eine kuriose News würdig. Aber es ist durchaus sinnvoll darüber nachzudenken. Alles fängt mal klein an.
[re:2] DON666 am 21.07. 10:23
+ -
@MiezMau: Menschen, die da vielleicht irgendwann mal "einziehen", sehe ich aber jetzt nicht wirklich als native Mars-Spezies, sondern als invasive Spezies, und die können dann natürlich gern ihren eigenen Dreck wieder wegmachen, wenn sie's dort gemütlich haben wollen, so mit schicken Vorgärten und so.
[re:3] MiezMau am 21.07. 11:46
+ -
@DON666: Muss eine Spezies nativ sein um schützenswürdig zu sein? Ab wann ist/wird eine Spezies heimisch? So gesehen ist nicht mal sicher, ob unser Erdeigenes Ökosystem wirklich auf der Erde entstanden ist, oder durch einen Kometen auf die Erde gebracht wird. Und Ökosysteme sind sowieso keine geschlossenen Systeme, sondern durchlässig und durchmischen sich immer wieder. Höchstens über eine gewisse Zeitspanne vielleicht, wenn vielleicht gerade die Plattentektonik einen Ozean aufgerissen hat, der den Austausch zumindest für eine Weile erschwert.
Ökosysteme und Spezies verändern sich doch fortlaufend, zumindest wenn man geologische Zeitskalen heranzieht. Warum sollte man den Mars da anders betrachten? Letzten Endes wäre der Mensch auch hier nur ein Zugvogel, der Samen, oder Bakterien, Sporen, etc auf eine andere Insel bringt.
[re:2] Roehre am 21.07. 15:03
+ -
@DON666: Wenn der Kram nicht richtig sterilisiert war, dann haben wir mit dem Müll auch das zugehörige Ökosystem gegründet...
[re:1] DON666 am 21.07. 18:27
+ -
@Roehre: Naja, bei den Umweltbedingungen nicht zwingend.
[re:3] fabian86 am 19.07. 19:52
+3 -3
@skyjagger: Mit dem hat man schon lange begonnen, mit der ersten Mondmission hat man den Mond angefangen zu verschmutzen usw.
[re:1] c[A]rm[A] am 20.07. 13:46
+ -
@fabian86: Die Inder brachten sogar Bärtierchen :D
[re:4] MiezMau am 21.07. 05:55
+ -
@skyjagger: Oh Gott ein Fleck ^^
[o2] 1ST1 am 19.07. 15:54
Überall Plastikmüll, lernen wir nichts dazu?
[re:2] DocDbase am 19.07. 22:41
+1 -
@1ST1: Warum verteilen humorlose Leute Minusse für einen humorvollen, sarkastischen Spruch? Von mir ein PLUS!
[re:1] c[A]rm[A] am 20.07. 13:52
+4 -1
@DocDbase: Weil die Auswirkung weder humorvoll noch sarkastisch ist. Das schlimme ist das Schwarz/Weiß Denken heutzutage.
[o3] tueftler42 am 19.07. 16:56
+4 -5
Ich hör den Dokuerzähler schon... "Präastronautiker deuten dieses Bild als viel mehr"

"Es ist doch einfach, wieder mal zu behaupten es wäre Weltraumschrott... so einen Zufall? Ein so großer Planet und der Weltraumschrott landet genau da wo die Sonde steht?.. Ich bin der Überzeugung dass,...!"
[o4] Riplex am 20.07. 06:31
+1 -1
Quatsch ! Das ist ein vertrockneter Facehugger !!!!! ;)
[o5] MargotP am 20.07. 09:06
+2 -
Zeit wird's den Dreck wieder einzusammeln bevor es wieder zurück geht, spätestens jetzt wo bewusst wahrgenommen wurde dass Abfall anfällt. Über verdeckte Teenager Zimmer regen wir uns auf also sollte ordentliches Verhalten hier selbstverständlich sein ... ?
[re:1] WinYesterday am 20.07. 15:37
+1 -
@MargotP: Wieso einsammeln und aufräumen? Noch ist ja nichtmal klar, wie Preserverance und die gesammelten Steine zurück zur Erde kommen. Wahrscheinlich wird der Mini-Rover dereinst selbst zum Weltraumschrott.
[o6] Ide am 21.07. 13:26
+ -
es ist doch ganz einfach Leute.... der na ich sage mal "Mensch" macht nicht nur seine Umwelt kaputt neeee !! wo wir irgendwie hinkommen machen wir weiter...
Menschen sind einer "scheiss" Laune der Natur entsprungen und das schlimmste- die lernen nix dazu.
Die Dinos musten sterben, schade..
[o7] Helix55 am 23.07. 11:01
+ -
Also, wer nicht erkennt, dass es sich hier um einen zurückgelassenen Teil des großen Spaghettimonsters handelt, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen. Amen.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies