Windows 10: Microsoft behebt Druckerprobleme bei Smartcard-Nutzung

Tobias Rduch, 16.07.2022 11:52 Uhr
Aufgrund von Änderungen in der Smartcard-Authentifizierung kann es unter Windows 10 zu Problemen mit Druckern und Scannern kommen. Hiervon dürften vor allem Firmennetzwerke betroffen sein. Ein Update soll in den kommenden Tagen bereitgestellt werden. Obwohl Aktualisierungen am Patch-Tuesday Sicherheitslücken beheben sollen, können die Updates in manchen Fällen zu neuen Problemen führen. So hat ein im Juli 2021 für Windows 10 bereitgestellter Patch dafür gesorgt, dass Drucker und Scanner nicht mehr genutzt werden konnten, wenn eine Smartcard-Authentifizierung zum Einsatz kommt. Der Fehler betrifft Geräte, die das Diffie-Hellmann-Protokoll für den Schlüsselaustausch nicht unterstützen oder den Support für Triple-DES nicht bekanntgeben. Nun hat der Redmonder Konzern Microsoft den Bug beseitigen können. Am 19. Juli wird dann ein entsprechendes Update ausgeliefert.

Windows Druckfehler
Microsoft hat eine Timeline zu...


Windows Druckfehler
...den aktuellen Bugs veröffentlicht

Die Bugs treten laut Borncity nur bei Druckern, Scannern und Multifunktionsgeräten auf, wenn die Smartcard-Authentifizierung (PIV) genutzt wird. Die Einstellungen für das Verfahren wurden im letzten Jahr geändert, um eine Schwachstelle zu beseitigen. Da die Authentifizierungs-Methode fast ausschließlich in Unternehmen verwendet wird, sind hauptsächlich Firmennetzwerke von dem Problem betroffen. Damit die Geräte trotzdem verwendet werden konnten, hatten die Redmonder einen temporären Bugfix bereitgestellt. Die vorübergehende Abschwächung der Sicherheits-Einstellung wird zukünftig jedoch nicht mehr funktionieren.

Weitere Druckerprobleme unter Windows 10 und 11

Bei dem Bug handelt es sich nicht um das einzige Druckerproblem, das in der Vergangenheit in Zusammenhang mit Windows 10 und 11 aufgetreten ist. Ende 2021 haben die Redmonder einen Workaround für Nutzer ihres neuen Betriebssystems veröffentlicht. In Windows 10 wurde eine Schwachstelle geschlossen, wobei der Patch jedoch das Drucken behindert hat. In den meisten Fällen waren von den Lücken und den folgenden Patches lediglich Netzwerkdrucker betroffen, sodass direkt verbundene Geräte weiterhin funktioniert haben.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies