James-Webb-Teleskop liefert gemäldeartige Fotos aus dem Carina-Nebel

[o1] Mu3rt3 am 12.07. 20:28
+2 -
Einfach atemberaubend denn es Entspricht einem reellen Bild und nicht was von Photoshop
[re:1] DON666 am 12.07. 20:43
+8 -
@Mu3rt3: Allein die Dimensionen, die in einem einzigen dieser Bilder erfasst werden, sind für unsereiner schon mehr als unvorstellbar. Das erste Bild, das gestern von Joe Biden präsentiert wurde, wurde von der NASA (in etwa) so beschrieben: Nimm ein Sandkorn und lege es auf deinen Finger. Dann strecke den Arm komplett aus. Ungefähr so groß wie du dieses Sandkorn dann siehst, war der Himmelsausschnitt, den dieses Bild darstellt. Da fällt mir nix mehr zu ein...
[re:1] Mu3rt3 am 12.07. 20:46
+2 -
@DON666: WUNDERBAR!!!!! Schade dass wir die Zukunft wie man sie aus Filmen kennt (Star Trek, fliegende Autos, usw - denke man versteht was ich meine) nicht mehr miterleben wird.
Es macht mich außerordentlich neugierig was, und vor allem, WEN man in den Weiten noch finden wird.
Beim Anblick des Blau/Braunen Carina Nbel bleibt mir die Spucke weg
[re:1] DON666 am 12.07. 20:48
+4 -
@Mu3rt3: Für mich ist es einfach großartig, was gerade die Astronomie in den letzten Jahrzehnten - seit Hubble - für Fortschritte gemacht hat. Werde auch immer wehmütig, wenn ich dran denke, was da alles noch kommen mag, wenn man selbst schon unter der Erde liegt... :(
[re:1] FatEric am 13.07. 08:43
+5 -
@DON666: Wir leben aber auch gerade in einer Zeit des rasanten technischen Fortschritts. Die Sprünge, die wir gerade in nur einem Jahr machen, gab es früher in hunderten Jahren nicht. Wo wir wohl heute wären, wenn die Kirche bzw. die Religion nichts zu sagen gehabt hätte.
[re:2] Beam25 am 17.07. 09:02
+ -
@FatEric: Da hat sich vor Jahren mal ein Wissenschaftler daran zu schaffen gemacht & dies berechnet. Wenn, wie Du schreibst, die Kirche bzw. die Religion nichts zu sagen gehabt hätten, also die Kriege etc. nicht wären, hätte man, laut der Aussage des Wissenschaftlers, ..... haltet Euch fest ..... das Atom schon im 15. Jh entdeckt.
Boah!
Wo wären wir Heute?
[re:2] Farbrausch2003 am 12.07. 20:51
+ -
@Mu3rt3: und dann passiert das was keiner glaubt, es gibt da draussen kein weiteres Leben wie das unsere ?
[re:1] Mu3rt3 am 12.07. 20:53
+2 -
@Farbrausch2003: Keine Ahnung, aber die ungewissenheit danach hinterlässt in mir ein Loch das halt gerne gestopft werden möchte mit konkretem
[re:2] FatEric am 13.07. 08:40
+ -2
@Farbrausch2003: Was schon ein Widerspruch ist. Ab dem Zeitpunkt, an dem wir mit einem Raumschiff in eine Fremde Welt fliegen gibt es dort Leben.
[re:2] Runaway-Fan am 13.07. 07:11
+7 -
@Mu3rt3: Ganz streng genommen ist es kein reelles Bild. Denn JWT hat keine "normale" Fotokamera, mit denen man genau diese Bilder erstellt hat. Es hat primär Infrarotkameras die entsprechend Infrarotaufnahmen erstellen. Da wir als Mensch jedoch kein Infrarot sehen können, werden aus den Daten diese gezeigten Fotos errechnet.
Aber sie basieren natürlich auf der gemessenen Wirklichkeit und sind kein erfundenes Produkt eines Künstlers.
[re:1] bear7 am 13.07. 09:44
+ -
@Runaway-Fan: ganz richtig... also werden Farben und Tiefen in "Photoshop" manipuliert, Unschärfen Herausgerechnet und Fehler retuschiert - für die Öffentlichkeit ganz schön Aufgehübscht ...
> Also gar nicht so weit vom Instagramstyle entfernt ^^
[re:3] bear7 am 25.07. 10:27
+1 -
@Mu3rt3: spannend zu sehen wie das dann wirklich gemacht wird:
https://www.youtube.com/watch?v=DVuonz26P0w
[o2] Sven68 am 13.07. 07:47
+5 -
Schon ein heftiger Aufwand, nur weil der NASA-Chef mal wieder ein neues Wallpaper auf seinem Notebook haben wollte. :)
[re:1] DON666 am 13.07. 08:52
+4 -
@Sven68: Der Aufwand war schon angemessen, schließlich habe ich dieses Wallpaper jetzt auch! ;)
[o3] Nunk-Junge am 13.07. 12:21
+ -
Beeindruckend ist der Vergleich, welchen die NASA veröffentlicht hat. Auf der einen Seite eine Ausnahme des bisher besten Teleskops, dem Spitzer-Teleskop, und auf der anderen Seite die Aufnahme des James-Webb-Teleskops: https://curiosmos.com/a-comparison-image-between-the-spitzer-space-telescope-and-the-james-webb-space-telescope-depositphotos/ - Da wird man bestimmt noch viele tolle Bilder erwarten können.
[o4] rallef am 13.07. 14:34
+ -
Wenn es sich um Infrarotaufnahmen handelt, sind das natürlich Falschfarbenbilder, bei denen die Inhalte auf sichtbare Farben "hochgerechnet" sind, keine "natürlichen" Farben.

Je nach verwendetem LUT (Lookup Table) lässt sich Farbgebung und Effekt steuern. Also doch ziemlich stark "gephotoshoppt".
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies