Unnötig teuer: Western Digital stellt die erste offizielle PS5-SSD vor

Stefan Trunzik, 12.07.2022 13:37 Uhr 2 Kommentare
Western Digital und Sony vertiefen ihre Kooperation und stellen die erste offizielle PS5-SSD vor. Es handelt sich um die bekannte WD Black SN850, die bereits im Vorfeld kompatibel zur PlayStation 5-Konsole war und nun einen weiteren Zertifizierungsprozess durchlaufen haben soll. Der US-amerikanische Speicherhersteller Western Digital ist bekannt dafür, interne sowie externe Festplatten und SSDs für bestimmte Geräteklassen zu "optimieren" bzw. entsprechend neu aufzulegen. So verkauft das Unternehmen seit Jahren scheinbar spezielle Lösungen für Macs, Chromebooks, Xbox-Konsolen oder Produkte mit dem Branding bekannter Spiele. Technische Unterschiede zu den meist deutlich günstigeren Basis-Produkten gibt es so gut wie nie, weshalb auch die Vorteile der nun offiziell lizenzierten PS5-SSD in Frage gestellt werden könnten.

WD_Black NVMe SSD-Produkte (2020)
Neue Verpackung, nahezu gleicher Inhalt - die WD Black SN850 für PS5-Konsolen

Saftiger PS5-Aufschlag gegenüber des Straßenpreises

Theoretisch handelt es sich um eine herkömmliche WD Black SN850 samt Heatsink-Kühlung und Speicherkapazitäten von wahlweise 1 TB oder 2 TB. Allerdings spricht der Hersteller in seiner Pressemeldung von einem scheinbar speziellen Zertifizierungsprozess, der "ausführliche Tests mit grafikintensiven Spielen" umfassen soll. Technische Unterschiede gibt es den Datenblättern nach jedoch nicht. Die PCIe 4.0-NVMe-SSD im M.2-Format erreicht auf dem Papier Datenraten von bis zu 7000 MB/s beim sequenziellen Lesen und bis zu 5300 MB/s bei sequenziellen Schreibvorgängen.

Der einzige Unterschied scheint zu sein, dass die RGB-Beleuchtung des Kühlers für die PlayStation 5-Version standardmäßig blau eingefärbt wird und die Originalverpackung das "Official Licensed Product"-Logo der PS5 tragen darf. Dabei sind die Preisunterschiede zwischen den nahezu identischen SSD-Versionen der WD Black SN850 gewaltig. Im Online-Shop des Herstellers kostet das klassische Modell mit Kühlkörper und 1 TB Speicher knapp 123 Euro. Für die offizielle PS5-SSD müssen hingegen 208 Euro gezahlt werden. Die 2-TB-Variante schlägt mit 315 Euro zu Buche (vs. 208 Euro).

WD Black SN850 am Amazon Prime Day 2022

Anlässlich der Schnäppchen-Tage wird die WD Black SN850 mit 1 TB Speicher und Heatsink bei Amazon derzeit für 124 Euro verkauft. Dabei trägt auch diese günstigere Variante der SSD den Hinweis "PS5-kompatibel", soweit die Sony-Konsole auf die Firmware 21.02-04.00.00 oder höher aktualisiert wird.
2 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
PlayStation 5 Solid-State-Drive
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies