Dr Disrespect: Erste Details zum AAA-Shooter des bekannten Streamers

Witold Pryjda, 11.07.2022 17:04 Uhr
Guy Beahm alias Dr Disrespect ist einer der bekanntesten Gaming-Streamer. Vor einer Weile hat dieser bekannt gegeben, dass er nicht nur über Spiele sprechen, sondern diese auch entwickeln will. Beahm versprach nichts weniger als ein AAA-Studio und nun ist bekannt, was er vorhat. Beahm ist das Gaming-Geschäft nicht fremd, denn er ist einer der bekanntesten Twitch-Streamer überhaupt gewesen, vor seiner Karriere als Kunstfigur Dr Disrespect war er als Level-Designer bei Sledgehammer Games tätig. Nach seinem bis heute recht mysteriösen Rauswurf bei Twitch kündigte er Ende 2021 an, unterstützt von Call of Duty- und Halo-Veteranen, ein AAA-Gaming-Studio zu gründen.

"Battle Royale 2.0"

Dieses hat später einen Namen - Midnight Society - bekommen und mittlerweile ist auch klar, was die Neo-Entwickler vorhaben. Einen ersten Hinweis hat es bereits im März gegeben, damals begann Midnight Society für 50 Dollar Beta-Zugänge ("Founder") und NFT-Avatars zu verkaufen. Wozu man auf diese Weise Zugang erhielt, war allerdings nicht klar. Bekannt war lediglich, dass es ein Free-to-play-Multiplayer-Shooter sein wird, der mit Hilfe der Unreal Engine 5 entsteht.

Project Moon
Erster Bilder...


Project Moon
...zu Project Moon

Nun gibt es aber die Antwort, denn Beahm und Co. haben enthüllt, woran sie arbeiten. "Project Moon", so der Arbeitstitel des Spiels, ist demnach ein "vertikaler Extraction-Shooter", also ein "PvPvE"-Spiel, das man am besten mit Escape from Tarkov oder Hunt: Showdown vergleichen kann. Kurz: so etwas wie Battle Royale 2.0.

"Unser Ziel ist es, die Essenz des Leveldesigns von Arena-Shootern mit der Größe und dem Umfang von Battle-Royale-Spielerzahlen und der Session-to-Session-Gameplay-Mechanik von extraktionsbasierten Shootern zu verbinden", schreiben die Macher auf der Webseite zum Project Moon.

Die weiteren bzw. genaueren Fortschritte will Midnight Society alle sechs Wochen in Form von so genannter "Snapshots" veröffentlichen, auf diese haben die Founder Zugriff, können diese spielen und auch darüber berichten. Einen Termin hat das Spiel noch nicht, am 29. Juli soll es aber ein erstes "Founders Event" mit zusätzlichen Informationen geben.
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies