FritzOS 7.39: Neues FritzBox-Update behebt WireGuard-VPN-Problem

Stefan Trunzik, 06.07.2022 08:49 Uhr
AVM versorgt seine DSL- und Kabel-Router mit neuen FritzOS 7.39 Labor-Updates. Die Aktualisierung behebt unter anderem Probleme mit WireGuard-VPN-Verbindungen und dem Video-Streaming über die eigenen Repeater. Insgesamt werden vier FritzBox-Modelle beliefert. Vom aktuellen Fritz-Labor profitieren derzeit die Router FritzBox 7590, 7590 AX, 6591 Cable und 6660 Cable, die das Update wahlweise über ihr Web-Interface oder einen Firmware-Download auf der AVM-Webseite herunterladen und installieren können. Aus dem unten aufgelisteten Changelog geht hervor, dass die Berliner Entwickler vor allem an Problemen beim Anlegen von neuen VPN-Verbindungen via WireGuard gearbeitet haben. Ebenso wurden Fehler beim Umgang mit Gerätesperren und in Hinsicht auf Verzögerungen bei WLAN-SSID- und Netzwerkschlüssel-Änderungen ausgemerzt.

Die neue FritzOS 7.39-Beta behebt zudem einen Bug, der dazu führte, dass per Fritz-Repeater verbundene Geräte Einschränkungen beim Video-Streaming feststellen mussten. Hinzu kommen diverse Optimierungen in Verbindung mit der Kindersicherung, der Anzeige von LAN-Verbindungen in der Mesh-Übersicht der FritzBoxen und diversen Ereignismeldungen. Da es sich hierbei um eine Testversion handelt, empfehlen wir vor einer möglichen Installation ein Backup der persönlichen Einstellungen vorzunehmen (System -> Sicherung -> Sichern).

Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39 Labor (5. Juli 2022):

Allgemein:

WLAN:

Heimnetz:

System:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies