Amazons Herr der Ringe-Serie: Erstaunliche Stille um Gigant-Produktion

Christian Kahle, 04.07.2022 09:11 Uhr 23 Kommentare
Amazon wird mit seiner kommenden Serie vor dem Hintergrund J.R.R. Tolkiens "The Lord of the Rings" neue Maßstäbe setzen. Dies betrifft zumindest die Produktionskosten. Angesichts des­sen gibt es erstaunlich wenig Marketing für das Produkt. "The Rings of Power" wird die mit Abstand teuerste Serie aller Zeiten. Laut eines Berichts des US-Magazins IndieWire lässt sich Amazon die erste Staffel satte 450 Millionen Dollar kosten. Das ist eine wirklich außergewöhnlich hohe Summe - auch wenn man sie mit vergleichbaren Produktionen ins Verhältnis setzt: Jeder der drei "Herr der Ringe"-Kinofilme kostete unter 100 Millionen Dollar. Und auch die Produktion der Erfolgsserie "Game of Thrones" hat die Marke von 90 Millionen Dollar pro Staffel und 15 Millionen Dollar pro Episode nicht überschritten.

Insofern wird die kommende Serien-Umsetzung der berühmten Mittelerde-Geschichten nicht nur ein absoluter Rekord für die noch relativ junge Streaming-Branche. Auch für eine Filmproduktion generell sind hier Spitzenwerte zu erwarten. Die Investition zeigt so auch die Bedeutung, die das Amazon-Management diesem Produkt beimisst.

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht - Trailer zeigt erste Szenen
videoplayer
Nicht einmal zwei Monate wird es noch dauern, bis die erste Staffel auf Amazon Prime anläuft. Angesichts dessen ist es schon etwas verwunderlich, dass nicht längst aus allen Rohren Werbefeuer versprüht wird. Offenbar setzt Amazons Marketing-Team hier voll darauf, dass der Hype sich auch dann voll entzünden wird, wenn man die Serie nicht viel stärker als andere Produktionen auch bewirbt. Unbegründet ist diese Hoffnung angesichts der seit Jahrzehnten generell großen Faszination rund um den Mittelerde-Stoff allerdings auch nicht.

Vor langer Zeit...

Angesichts dessen, dass noch keine Trailer veröffentlicht wurden, die auch nur einen etwas konkreteren Eindruck über den Inhalt der Serie geben, muss man hier auf das Original-Werk zurückgreifen: "Ringe der Macht" spielt - so viel ist zumindest bekannt - im zweiten Zeitalter und damit über 3000 Jahre vor den Ereignissen in Herr der Ringe. In dieser Zeit fand die erste große Auseinandersetzung mit Sauron statt und die berühmten Ringe wurden gerade erst geschmiedet.

Trotzdem wird es für die Fans ein Wiedersehen mit einigen Charakteren aus den bisherigen Produktionen geben. Das ist vor allem den extrem langlebigen Elben zu verdanken. Sowohl Galadriel als auch Elrond sind im Cast der Serie bereits zu finden. Auch bekannte Schauplätze wie Númenor und die Nebelberge wird die Serie besuchen.

Siehe auch:
23 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Der Herr der Ringe
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies