Windows 10 gewinnt weiterhin mehr Nutzer als Windows 11

[o1] Blue7 am 30.06. 18:37
+7 -
Solange Microsoft die Hardware-Blockade weiter durchführt wird der Marktanteil für Windows 11 auch nicht groß ansteigen.
Ich würde ja wechseln, aber mit Intel I7 Prozessor der geblockt geht es halt nicht. Microsoft, so nein danke!
[re:1] Mike P. am 30.06. 19:02
+ -
@Blue7: Also wenn es nur der CPU ist, geht eine clean Installation ohne Probleme und es läuft auch ohne das ich irgendwas basteln musste (I5 6500T)
[re:1] Windows 10 User am 30.06. 19:36
+2 -
@Mike P.: Die Frage ist dann nur, wie lange du Sicherheitsupdates und so weiter von MS bekommst. :)
Könnte ja jeder Zeit sein, dass MS plötzlich dicht macht und inkompatible Systeme keine Updates mehr kriegen. :)
[o2] CJdoom am 30.06. 19:54
+3 -
Tja, dank TPM 2.0-Chip bleibe ich halt bei Win10^^
MS hat sich ein Vista 2 selber geschaffen und wieder liegt es an den Anforderungen zwecks der Hardware :D
[o3] Eagle02 am 30.06. 20:05
+8 -
Für mich sind es ganz klar die fehlenden Funktionen in der Taskleiste und Teils im Startmenü.
Solange das so bleibt wird Win 11 hier kein zuhause finden.
[re:1] Paradise am 30.06. 20:15
+1 -1
@Eagle02: Nicht nur das. Ich hatte noch nie so viele File-Explorer Abstürze wie bei 11.
Kam bei 8 und 10 vielleicht 2 mal im Jahr vor. Bei 11 jeden zweiten Tag.

Und das ganze GUI fühlt sich an wie ne Internetseite/Webanwendung und nicht mehr wie ein Betriebssystem.
[re:1] mmode7m8 am 01.07. 06:09
+ -
@Paradise: Seltsam. Dieses Absturzproblem ist mir vollkommen unbekannt und ich habe Windows 11 schon auf mindestens 20 PCs und Laptops installiert, die meisten davon offiziell nicht untertützt. Vom Netbook mit Single-Core AMD Neo K125 bis zu einem der allerersten Intel Macbooks (nativ drauf installiert ohne Emulator oder speziellem Bootloader) von Oktober 2006 und natürlich auch aktuelleren Computer ist da alles dabei.
[o4] Leedur am 30.06. 20:28
+ -
Windows11 braucht wie seinerzeit Windows10 zwei oder drei Funktionsupgrades bis es zum Burner wird.

Und wer weis, ev verzichtet Windows11 auf TPM2.0 oder möglicherwerise wird der Support rund um Windows10 um zwei weitere Jahre verlängert.
[o5] bluebebe2001 am 30.06. 21:12
+1 -
Woher nimmt die Ad-Tech denn diese Daten?
Am Browserstring erkenne ich im Moment jedenfalls nicht, ob jemand Win11 benutzt. Der Useragent des Browsers ist derselbe wie bei Win10 - zumindest hier auf meinem Win11-PC.
[re:1] L_M_A_O am 01.07. 09:59
+2 -
@bluebebe2001: Es geht um Apps die deren Werbenetwerk integrierten, deshalb ist es für viele auch nicht repräsentativ.
[o6] Mixel am 30.06. 22:22
+2 -
Microsoft scheint auch zu denken, dass jeder das nötige Kleingeld hat, um sich mal einen PC leisten zu können, der den Vorgaben von Windows 11 entspricht. Windows 11 könnte ein Erfolg werden, wenn es ein Windows für alle wäre und wesentlich mehr CPUs unterstützen würde. Das Feedback der Insidernutzer ist nur kleiner Kreis und wenn alle Windows 11 nutzen könnten, bekäme Microsoft auch ein wesentlich größeres Feedback. Windows 10 läuft bis 2025 und solange wird Windows 11 ein Nischenprodukt von minimalen Interesse bleiben.
[o7] CrazyWolf am 30.06. 22:45
+4 -
Microsoft ist doch selbst schuld. Zum einen die abgespeckten Funktionen. Nicht nur Taskleiste und Startmenü, diverse Funktionen, die vorher schnell über Tray erreichbar waren, sind nur noch umständlich über Menüs zu finden. Z.B. die Lautsprecherkonfiguration.
Eine Datei über die Taskleiste in ein anderes Programm zu ziehen geht ebenfalls nicht mehr.
Und dann kündigt man an, dass man selbst als Pro User künftig kein Offline Konto mehr nutzen kann.
Für mich ist gerade zum arbeiten Windows 11 keine Option. Mein Gaming PC hat zwar parallel Windows 11 drauf, um es mal zu testen, aber gerade wegen dem fehlenden schnellen Zugriff auf die Lautsprecherkonfiguration, sowie die fehlerhafte Dolby Atmos App, sehe ich keinen Grund von Windows 10 umzusteigen.
[o8] Smilleey am 01.07. 04:25
+3 -2
Windows 11 brauch kein Mensch. Ist das gleiche Experiment wie Windows 8. Unnötig.
[o9] Willy3333 am 01.07. 08:50
+2 -
ich sag's immer wieder, solange "Drag & Drop" in die Taskleiste nicht geht
kommt der Mist nicht auf meinen Rechner !
Hab's erst vor kurzem wieder installiert um zu gucken ob sich dahi gehend
was geändert hat, aber es tut sich (noch) nix... Ergo, wieder runter gehauen den Mist.

cu. Willy3333
[10] null.dschecker am 01.07. 08:52
+ -
Ich hab's 11er auch nur auf einer zweiten SSD installiert (Spieltrieb). Meine Hardware unterstützt kein Win11... Natürlich muss es weitergehen, leider hat MS einiges verbockt, kastrierte Taskleiste, die gute alte Ribbon-Leiste entfernt, das neue Kontextmenü unbrauchbar, musste es ebenfalls zurückbiegen. Da kann ich doch gleich bei Win10 bleiben. Natürlich ist die GUI von Win11 moderner, hübscher, ob das reicht? Laufen tun beide.
[11] c[A]rm[A] am 01.07. 12:49
+ -
Für mich sind es nicht nur die fehlenden und schlechter umgesetzten Funktionen sondern auch der Katastrophale Datenschutz. Was da alles im inzwischen im System verzahnt ist..übel. Klar kann man wie immer auch weiter was dagegen tun aber wenn ich an die Normalnutzer denke die eher alles abnicken, braucht man sich um den nächsten Skandal kaum wundern. Wie man so unsere Gesetze erfüllen will ist sowieso fraglich aber zum Glück pennt die zuständige Behörde seit Jahrzehnten.
Ich warte eigentlich eh nur noch darauf dass 1-2 Spiele auf Linux laufen wo der Publisher(Epic) hartnäckig dagegen ankämpft.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies