Bungie findet und verklagt YouTuber, der Massen-Takedowns versandte

[o1] Rashiade am 24.06. 13:36
+1 -
Seems like a minority report
[o2] Bautz am 24.06. 14:58
+2 -1
Ich sags schon lange: Ungerechtfertigte DMCA-Takedowns sollten eine Aufwandsentschädigung für den Plattformanbieter und den veröffentlicher geben. Diese könnte z.b. in Form einer Treuhand vorher hinterlegt werden, und automatisch nach 3 Monaten zurückerstattet werden, falls es gegen den Takedown keinen Widerspruch gibt.

Ich denke ein geringer Betrag von je 5€ wäre angebracht, und würde ungerechtfertigte Massen-Takedowns einen Riegel vorschieben.
[o3] Gast012345 am 24.06. 16:58
+3 -
Ja sehr komisch warum bestimmte Seiten plötzlich verschwinden, weil es sehr viele "Petzen" gibt!
Schon komisch auf einer privaten Facebook Seite die gerade erstellt wurde gibt es plötzlich Beschwerden über "Dragonball" Videos die seit fast 8 Jahren existieren.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies