Microsoft liefert jetzt ein detaillierteres Bild des russischen Cyberwars

[o2] SuperSour am 23.06. 11:45
"Stattdessen führt Russland aber beständig Spionage-Kampagnen durch, die inzwischen in 42 Ländern auf allen Kontinenten wahrzunehmen sind. Im Fokus standen natürlich die NATO-Mitgliedsstaaten und andere Unterstützer der Ukraine."
Genau das und noch viel mehr, machen die USA schon ewig und in ihrem Fall ist es durch Snowden auch bewiesen wurden. Aber macht es der Russe, dann ist das ja schlimmer als wenn es die USA machen...
Der ganze Artikel zielt nur darauf ab, ein Land fertigzumachen und die Informationen kommen rein zufällig von einem Unternehmen, welches das US Militär "unterstützt". Sehr glaubwürdig finde ich das nicht.
[re:1] Dashy am 23.06. 12:47
+5 -2
@SuperSour: Whataboutism vom feinsten...
[re:2] 000001a am 23.06. 16:36
+ -1
@SuperSour: du hast vergessen "erster" zu sagen.

man sieht die leute sind recht zügig am werk...
[re:3] Norbie E. am 23.06. 21:42
+1 -1
@SuperSour: Hmm, ich habe mir den Teil des Artikels jetzt mehrmals durchgelesen und konnte jetzt wirklich keine Stelle finden, in der behauptet wird, dass "der Russe" jetzt schlimmer ist als die USA.

Eigentlich wird im gesamten Artikel gar kein Vergleich zwischen Russland und USA gezogen.
[re:4] AlfredoTorpedo am 23.06. 22:57
+ -1
lel...
[o3] Liquiando am 23.06. 13:29
+4 -1
"Allerdings waren nur 29 Prozent der Attacken erfolgreich" - also wenn jeder dritte Angriff erfolgreich ist, würde ich nicht von "nur" sprechen sondern das als äußerst effektiv ansehen.
[re:1] laforma am 23.06. 17:02
+ -2
@Liquiando: es geht um die angriffe die sie identifizieren konnten, wahrscheinlich wurden von den nichtidentifizierten 99% bereits von der windows firewall in standardeinstellungen blockiert...
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies