Update: Apple gibt zweite Beta für iOS 16 frei - das ist neu

Nadine Dressler, 22.06.2022 20:11 Uhr 2 Kommentare
Apple hat die zweite Beta-Version für iOS 16 freigegeben. Jetzt startet unter anderem der Support für iCloud-Backups über LTE und 5G, der zuvor nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stand. Apple hatte einen Ausblick auf die neuen Möglichkeiten und Funktionen von iOS 16 bei der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni gezeigt. Zeitgleich wurde da schon die erste Beta für das iOS-16-Update im Test-Programm für Entwickler gestartet, jetzt folgt Runde 2.

Viele Details zu den Änderungen sind bisher noch nicht durchgesickert. Selbst in den Release-Notes für Entwickler sind nur wenige Informationen aufgeführt, darunter die Unterstützung für iCloud-Backups über LTE und 5G. Zuvor war die Funktion nur über bestimmte Provider und WLAN nutzbar. Weitere Änderungen betreffend scheinbar nur Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

iOS 16, iPadOS 16, WatchOS 9 & Co. - Die Neuheiten im Überblick
videoplayer
Der neue Build für Entwickler trägt die Nummer 20A5303i. Updates für iPadOS, tvOS und watchOS 9 sind ebenfalls bereits gestartet.

Für die öffentliche Beta-Testphase benötigt man dagegen noch etwas Geduld. Apple hatte angekündigt, im Juli mit der Freigabe für das öffentliche Test-Programm zu starten. Ein genauer Termin ist aber noch nicht bekannt.

So nehmt ihr am Beta-Programm teil

Die Teilnahme am Beta-Programm ist kostenlos und setzt eine einmalige Anmeldung zum Programm unter beta.apple.com/sp/de/betaprogram von dem entsprechend unterstützten Gerät voraus. Das gilt im Übrigen für alle Beta-Versionen, die Apple testet, also für iPhone, iPad, Watch, Mac und TV. Nutzer müssen dafür ihre Apple ID hinterlegen und erhalten dann das Update automatisch über die Aktualisierungsfunktion. Auch neue Versionen kommen dann automatisch auf das Gerät.

Die neue Beta-Version ist ab sofort für registrierte Nutzer als Over-the-Air-Aktualisierung verfügbar. Das Testen von Vorab-Versionen erfolgt immer auf eigenes Risiko und sollte nicht auf dem Produktivsystem laufen. iOS 16 wird im Herbst mit den weiteren Updates für iPadOS, macOS und watchOS starten. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, traditionell dürften die Aktualisierungen im September starten.
2 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS iPhone iPad Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies