Bitcoin im Tiefflug: Kryptomarkt verliert in 7 Tagen mehr als 30 Prozent

Nadine Dressler, 19.06.2022 17:20 Uhr 15 Kommentare
Bitcoin und Ethereum haben in letzter Zeit eine rekordverdächtige Talfahrt hingelegt. Innerhalb einer Woche betrug der Verlust nochmal mehr als 30 Prozent, aber der Abwärtstrend scheint auch erst einmal gestoppt. Es ist unklar, ob die Kurse sich jetzt wieder fangen oder es nur eine kurze Erholung ist. Erst vor einigen Tagen berichten wir davon, dass die Kryptowährung Bitcoin immer mehr an Wert verliert und an der magischen Marke von 20.000 Dollar kratzte. Mittlerweile hat Bitcoin einen Tiefstand von 18.000 Dollar erreicht und jetzt wieder ein wenig zugelegt.

Bitcoin stürzte damit auf den niedrigsten Stand seit Ende 2020. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Laut Bloomberg ist das auch ein rekordverdächtiger Rückgang innerhalb von 12 Tagen für den Kurs gewesen. Wertabstürze hat es in der Geschichte von Bitcoin immer wieder gegeben - und immer wieder hat sich die Kryptowährung erholt und ist später auf ein neues Allzeithoch zugesteuert.

Handel mit Bitcoin, ETH & Co.: Wo Kryptofans 2021 Kasse machten
Infografik Handel mit Bitcoin, ETH & Co.: Wo Kryptofans 2021 Kasse machten

Der Kryptomarkt steht jetzt in seiner Gesamtheit bei einem Bruchteil seiner Höhe von Ende 2021, als Bitcoin bei rund 69.000 Dollar gehandelt wurde. Die gesamte Marktkapitalisierung der Kryptowährungen lag laut Bloomberg am Sonntag bei 881 Milliarden Dollar, weniger als ein Drittel des Wertes vom November 2021.

Ethereum fiel um bis zu 19 Prozent auf 881 Dollar, den niedrigsten Stand seit Januar 2021.


Negative Stimmung

"Was wir sehen, ist, dass mehr Liquidationen die Preise und die Stimmung nach unten treiben, was wiederum mehr Liquidationen und eine negative Stimmung auslöst - ein gewisses Ausschwemmen ist immer noch nötig, aber das wird sich irgendwann von selbst erschöpfen", sagte Noelle Acheson, Leiterin der Abteilung Markteinblicke bei Genesis, einem der größten und bekanntesten Kreditgeber im Bereich der digitalen Vermögenswerte.

Siehe auch:
15 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies