Abschied: Südkoreaner stellt Grabstein für den Internet Explorer auf

Tobias Rduch, 18.06.2022 14:56 Uhr 7 Kommentare
Microsoft hat den Support für den Internet Explorer vor kurzem für die meisten Nutzer eingestellt. Ein südkoreanischer Entwickler hat sich nun einen Spaß erlaubt und dem Browser einen eigenen Grabstein spendiert. Vermissen wird er den Internet Explorer allerdings nicht. Laut Reuters wurde der Grabstein vom Entwickler Jung Ki Young gestaltet und für etwa 330 Dollar angefertigt. Auf der Gedenktafel sind das Logo und der Name des Browsers sowie die Lebensspanne zu sehen. Der Internet Explorer wurde am 17. August 1995 veröffentlicht und nun am 15. Juni 2022 eingestellt. Unter diesen Angaben ist ein ironischer Hinweis, dass der Internet Explorer ein gutes Tool war, um andere Browser herunterzuladen, zu finden.

Grabstein wurde in Gyeongju aufgestellt

Den Grabstein hat Jung Ki Young an einem von seinem Bruder geführten Café in der Stadt Gyeongju platziert. Während der südkoreanische Entwickler bedauert, dass der Internet Explorer nun weg ist, wird er ihn seiner Aussage zufolge nicht vermissen.

Obwohl der Internet Explorer inzwischen als stark veraltet gilt und längst von anderen Anwendungen wie Microsoft Edge und Google Chrome abgelöst wurde, betrachten viele ehemalige Nutzer das Supportende mit gemischten Gefühlen. Viele Nutzer haben den Browser über eine längere Zeit hinweg im Rahmen ihrer Arbeit und für private Zwecke genutzt. Deshalb hat sich Jung Ki Young auch dazu entschlossen, den Internet Explorer zu ehren.

Das Redmonder Unternehmen Microsoft hat vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass der neue Edge-Browser den alten Internet Explorer jetzt endgültig ablöst. Für die letzte Internet Explorer-Version 11 ist eigentlich schon 2020 der Support ausgelaufen. Ein Legacy-Modus im Nachfolger Edge bietet allerdings die Option, veraltete Web-Anwendungen weiterhin nutzen zu können.

Siehe auch:
7 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies