Windows 11: Microsoft verbessert das Wiederherstellen von Apps

Witold Pryjda, 30.05.2022 09:02 Uhr
Microsoft versucht schon seit Jahren, Apps samt dazugehörigen Store zu etablieren, so recht gelang das bisher aber nicht. Zuletzt haben die Redmonder ihre Bemühungen aber intensiviert und setzen auch diverse sinnvolle Funktionalitäten ein, darunter auch eine Restore-Funktion.

Microsoft Store für Apps soll endlich durchstarten

Der Redmonder Konzern hat lange Zeit eher erfolglos seinen Microsoft Store für Apps betrieben, doch mittlerweile hat man diesen stark aufgebohrt, sodass er auch Win32- und sogar Android-Apps unterstützt bzw. unterstützen wird. Dadurch steigt der Mehrwert dieser Plattform erheblich und das ist sicherlich auch der Grund, warum Microsoft die Funktionalität verbessern möchte.

Konkret bedeutet das, dass Microsoft an einer verbesserten Funktionalität zum Wiederherstellen von Apps arbeitet. Derzeit gibt es im Wesentlichen in der Store-Bibliothek nur eine Liste an bisher installierten bzw. heruntergeladenen Apps. Diese Programme kann man zwar neu aufspielen, das Aufspielen eines komfortablen Backups ist aber bisher nicht möglich.

Microsoft Build 2022
Microsoft verbessert die Wiederherstellung von Apps

Wie Windows Latest berichtet, arbeitet Microsoft aktuell an einer "Restore Apps" genannten Funktion. Diese haben die Redmonder auf der Build 2022-Entwicklerkonferenz erstmals angekündigt - hier haben wir darüber bereits kurz berichtet - und damit lassen sich Anwendungen mit nur einem Klick neu bzw. auf einem anderen Gerät installieren. Das Ganze dürfte deutlich einfacher und komfortabler sein als der Besuch der App-Bibliothek.

Alle und einzeln wiederherstellen

Aktuell testet Microsoft zwei Optionen für dieses neue App-Restore, nämlich das Wiederherstellen aller sowie ausgewählter Anwendungen. Das Ganze ist mehr oder weniger selbsterklärend: Bei "Restore All" werden alle Anwendungen neu installiert, die auf einem Gerät fehlen, man kann diese Auswahl aber eben auch manuell vornehmen.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Microsoft Store & Apps
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies