Volkswagen ID.7/ID.7 Tourer: So sieht der erste "E-Kombi" von VW aus

Nadine Dressler, 26.05.2022 08:41 Uhr 36 Kommentare
Volkswagen arbeitet daran, sein Projekt "ID.Space Vizzion" als ID.7 und ID.7 Tourer auf den Markt zu bringen. Dahinter verbirgt sich ein vollelektrischer Mittelklasse-Kombi. Jetzt gibt es einige neue Informationen zu dem Projekt, die durchgesickert sind. Das meldet das Online-Magazin von Auto Motor Sport. Laut dem Magazin hat Volkswagen nämlich eine verräterische Anmeldung beim Europäischen Patentamt getätigt. Dort findet man jetzt unter dem Eintrag mit der Nummer 018703388 (neu vom 17. Mai 2022) den Namen "ID.7 Tourer". Daraus kann geschlussfolgert werden, dass der als "ID.Space Vizzion" vor einigen Jahren präsentierte Mittelklasse-Kombi mit E-Antrieb unter der Bezeichnung "ID.7 und ID.7 Tourer" auf den Markt kommen wird.

ID.7 und ID.7 Tourer alias Space Vizzion

Laut dem Auto-Magazin hatte sich Volkswagen schon vor einigen Monaten die gesamte Bandbreite der ID-Namen - von ID.1 bis ID.9 - schützen lassen. Einen ID.7 hat VW allerdings bisher noch nicht vorgestellt - anders als den ID.6. Dabei handelt es sich um eine Mittelklasse-Limousine. Falls die Wolfsburger bei dem "ID.Space Vizzion" die Rahmendaten zum ID.7 übernehmen, wissen wir bereits recht viel zu dem kommenden Fahrzeug.

Technische Daten

Bei der Vorstellung des Konzepts hieß es, die Lithium-Batterie werde eine Reichweite nach WLTP von 590 Kilometern ermöglichen. Die Batterie selbst wurde mit 82 kWh angegeben. Angetrieben wurde der Space Vizzion mit einem Motor mit 205 kW Leistung (Hinterachse) oder alternativ mit einem Allradantrieb, der 250 kW bietet. Bei den Abmessungen ergab sich, dass der Space Vizzion etwas größer als der aktuelle Passat ist: Mit 4,96 Metern wäre er sieben Zentimeter länger und mit 1,53 Meter etwa fünf Zentimeter höher.

Vor dem Jahr 2024 soll das neue ID.-Familienmitglied allerdings nicht verfügbar sein. Dann soll das Fahrzeug bereits für das Werk in Emden eingeplant sein. Ab 2023 soll die Produktion des ID.6 ebenfalls in Emden starten.

Siehe auch: Leak: Erste Bilder vom fertigen VW ID.6 in China aufgetaucht
36 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies